Nach oben

Arbeitskreis im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis

"Plattdüütsch in de Kirch"

Einige pommersche Pastoren konnten in den 1980ziger Jahren auf Einladung von der Arbeitsgemeinschaft „Plattdüütsch in de Kark“ in Niedersachsen Pastoralkollegs besuchen, bei denen die Verkündigung des Evangeliums in der plattdeutschen Sprache behandelt wurde. Nachdem sich auch in der Mecklenburger Landeskirche 1982 der „Arbeitskring Plattdüütsch in de Kirch“ gebildet hatte, trafen sich diese und andere Pastoren mit interessierten Mitgliedern der Pommerschen Kirche 1986 in Pasewalk zu einer ersten  Begegnung mit einem Austausch über die mögliche Bedeutung der niederdeutschen Sprache im Raum der Kirche. Daraus entstand der heutige Arbeitskreis, der sich nun fast 30 Jahre kontinuierlich mit dem Plattdeutschen in Kirche und Gesellschaft, in der Verkündigung und Literatur beschäftigt.

Ständige Vorhaben des Arbeitskreises Jährlich wird eine Arbeitstagung mit plattdeutscher Andacht und einem Fachvortrag,  mit Austausch und Planung zu plattdeutschen Aktivitäten durchgeführt. 

Plattdeutsche Gemeindefeste wurden in der Demminer Region von 1993 – 2001 in Nehringen(an der Trebel) gefeiert mit  Gottesdiensten, plattdeutschen Lesungen und Theaterstücken  unter Beteiligung mecklenburgischer Gemeindeglieder. Nun werden sie alljährlich in Hohenmocker durchgeführt. Neu hinzugekommen sind  jährliche plattdeutsche Gottesdienste u.a. in Gehren ( Pasewalk-Friedländer  Region ), Gützkow, Storkow und  Kröslin, fast immer mit anschließender Kaffeetafel,  (siehe die Reihe der plattdeutschen Gottesdienste 2015) 

Plattdeutsche Gottesdienste werden von ca. 10 pommerschen Pastorinnen und Pastoren zu verschiedenen Anlässen gehalten (z.B. zu Landes- und Kreiskirchentagen, Gemeinde- und  Erntedankfesten und zu besonderen Jubiläumsveranstaltungen (so u.a. Fritz-Reuter- Gedenktage in Altentreptow oder Bernhard-Trittelvitz-Gedenken in Rappin, Rügen) Regelmäßige Gottesdienste in plattdeutscher Sprache finden am Himmelsfahrtstag um 10.30 in der Kirche in Gützkow statt und zum Erntedankfest am letzten Septembersonnabend auf einem Bauernmuseumshof in Storkow (bei Penkun) (Siehe die Namensliste mit Anschriften der plattdeutsch predigenden Pastoren) 

Plattdeutsch predigende Pastoren im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis (soweit  bekannt):
1.    Dr. Ullrich Drans, 18546 Sassnitz
2.    Dr. Horst Gienke, 17109 Demmin
3.    Matthias Jehsert, 17321 Ramin
4.    Hans-Joachim Jeromin, 17506 Gützkow
5.    Dietrich Lübbert, 17121 Loitz
6.    Dietmar Prophet, 18435 Stralsund
7.    Karl-Heinz Röske, 17379 Rothemühl
8.    Karl-Heinz Sadewasser, 16515 Oranienburg

Zahlreiche plattdeutsche Lesungen in Kirchengemeinden und  kommunalen Kultur- und Vereinsveranstaltungen werden durchgeführt. 

Drei Pastoren des Arbeitskreises halten im Rundfunk NDR I- MV im Wechsel mit mecklenburgischen Predigern plattdeutsche Andachten, jeden Montag um 6.20 Uhr. Der Arbeitskreis arbeitet mit bei der Planung und Durchführung  plattdeutscher Angebote auf den Landeskirchentagen und den Deutschen Evangelischen Kirchentagen. 

Nähere Informationen zur Entstehung und zum Arbeitsinhalt von "Plattdüütsch in de Kirch" in Pommern findet man in einem Aufsatz von Karl-Heinz Sadewasser,  Der Pommersche Arbeitskreis "Plattdüütsch in de Kirch" in Christi Ehr und gemeinen Nutzen, Beiträge zur Kirchen-,Kunst- und Landesgeschichte, 3.Band, Thomas Helms Verlag Schwerin 2014 oder in einem Sonderdruck beim Verfasser.

Aktuell

Von der Tagung des Arbeitskreis „Plattdüütsch in de Kirch“ in Gützkow 2015

Seit 1986 tagt einmal im Jahr die Arbeitsgruppe  „Plattdüütsch in de Kirch“. Fanden diese Begegnungen viele Jahre im Else-Brandstörm-Haus in Demmin statt, so lädt nun schon einige Zeit dazu ihr Vorsitzender Pastor Hans-Joachim Jeromin in das alte Pfarrhaus in Gützkow (Kirchstrasse 11) ein. In diesem Jahr trafen sich dort am 21.3.wieder Menschen,  denen der Sprachgebrauch des Plattdeutschen in Gesellschaft und Kirche wichtig ist. Das Arbeitstreffen begann  mit einer plattdeutschen Andacht. Nach einem kleinen Imbiss folgte eine Bibelarbeit in plattdeutscher Sprache zum Thema „Wo is mine Heimat, wo is min Tauhus.“ Anschliessend berichtete Pastor Schuchardt aus Schleswig-Holstein über „Uns olle Sprak in uns niege Kirch“. Ein wichtiger Programmpunkt waren wieder die Informationen über plattdeutsche Aktivitäten im vergangenen Jahr und die Planung plattdeutscher Gottesdienste in verschiedenen Gemeinden für 2015.

Wer in seiner Gemeinde einen plattdeutschen Gottesdienst feiern möchte, melde sich bei Pastor Jeromin (Tel.: 038353-251, e-mail: guetzkow1pek.de)



Kontakt

Vorsitzender
Pastor Hans-Joachim Jeromin
Kirchstr. 11b
17506 Gützkow
Tel.: 038353 251
E-Mail: guetzkowpek.de
 
1. Stellvertreter
Pastor i.R. Dietrich Lübbert
Haussmannstr. 46
17121 Loitz
Tel.: 039998 31422
 
2. Stellvertreter
Pastor i.R. Karl-Heinz Sadewasser
Dianastr. 9c
16515 Oranienburg
Tel.: 03301 689199