Nach oben

Mecklenburgische Kirchenkreissynode berät Haushalt für 2014

Etat-Entwurf setzt Priorität bei kirchengemeindlicher Arbeit vor Ort

05.11.2013 | Schwerin/Plau am See (cme) Schwerpunkte der 4. Tagung der Kirchenkreissynode sind Beratung und Beschlussfassung zum Haushalt und zum Stellenplan des Kirchenkreises für das Jahr 2014. Zur Abstimmung steht das Zahlenwerk am 8. und 9. November 2013 in Plau am See. Die 55 Synodalen und fünf Jugenddelegierte treten dazu im Parkhotel Klüschenberg zusammen.

„Der Haushalt sieht ein ausgeglichenes Volumen bei den Ein- und Ausgaben von jeweils rund 42 Millionen Euro vor“, sagt Präses Christoph de Boor. Die Einnahmen stammten größtenteils aus Schlüsselzuweisungen der Nordkirche, Personalkostenerstattungen sowie weiteren Einnahmen, wie beispielsweise aus Vermögenserträgnissen der örtlichen Kirchen.
Die Schlüsselzuweisungen in Höhe von rund 30 Millionen Euro setzen sich aus Kirchensteuern, Gelder aus dem EKD-Finanzausgleich sowie Staats- und Patronatsleistungen zusammen. Der größte Teil davon soll direkt in die 266 mecklenburgischen Kirchengemeinden für die Arbeit vor Ort, Seelsorge, Personalkosten und Bauaufgaben fließen.
Zur Abstimmung steht auf der Synodentagung zudem eine Vorlage zum Thema „Klimaschutz und regenerative Energiekreisläufe im Kirchenkreis Mecklenburg“. Darüber hinaus stehen „Grundsätze zur Bewirtschaftung kirchlicher Ländereien“ zur Beschlussfassung.

Bischof Dr. von Maltzahn berichtet den Synodalen
Der Schweriner Bischof Dr. Andreas von Maltzahn wird den Synodalen aus seiner Arbeit im Sprengel Mecklenburg und Pommern und in der Nordkirche berichten. Einblick in die Propstei Parchim und seinen Aufgabenfeldern im Kirchenkreis gibt Propst Sauermann. Eine erste Bilanz zieht auf der Synode ebenso Wulf Kawan für die Stiftung „Kirchlichen Bauen in Mecklenburg“.

Hinweis: Während der Synode erreichen Sie das Tagungsbüro Sie unter Telefon 0173-2349133 bzw. kirchenkreissynode@elkm.de, die Pressestelle unter Telefon: 0160-3638934 bzw. pressestelle@elkm.de.

Vorläufiger Zeitplan

Freitag, 8. November 2013
15.00 Uhr Eröffnungsgottesdienst
anschließend Kaffee / Kuchen / Obst
16.30 – 18.15 Uhr
TOP 1 Formalia
TOP 2 Anträge und Eingaben
TOP 4 Beschluss über den Haushalt des Kirchenkreises 2014
18.15 - 19.00 Uhr Abendbrot
19.00 – 20.30 Uhr
TOP 4 Beschluss über den Haushalt des Kirchenkreises 2014
TOP 3 Änderung der Kirchenkreissatzung
TOP 10 Klimaschutz und regenerative Energiekreisläufe im Kirchenkreis
TOP 14 Wahlen (hier: Wahl eines Vizepräses)
ab 20.30 Uhr Sitzungen der Ausschüsse

Samstag, 9. November 2013
08.30 Uhr Morgenandacht
08.45 - 10.30 Uhr
TOP 5 Bericht des Bischofs im Sprengel, Dr. Andreas von Maltzahn
TOP 6 Bericht der Stiftung „Kirchliches Bauen in Mecklenburg“
TOP 11 Bewirtschaftung kirchlicher Ländereien
10.30 – 11.00 Uhr Kaffee / Obst
11.00 – 12.30 Uhr
TOP 8 Beschlüsse des Kirchenkreisrates
TOP 9 Propstbericht
TOP 14 Wahlen
12.30 – 13.30 Uhr Mittagessen
13.30 – 15.00 Uhr
TOP 4 Beschluss über den Haushalt 2014 des Kirchenkreises
TOP 3 Änderung der Kirchenkreissatzung
TOP 10 Klimaschutz und regenerative Energiekreisläufe im Kirchenkreis
15.00 – 15.30 Uhr Kaffee / Kuchen / Obst
15.30 – 17.00 Uhr
TOP 7 Antrag an die Landessynode zur Änderung von Art. 45 Abs. 3 Nr. 11 Verfassung
TOP 13 Berichte der Ausschüsse
anschließend Reisesegen