Nach oben

Bischof von Maltzahn besucht Gemeinden in der Kirchenregion Stavenhagen

Situation, Nöte und Hoffnungen vor Ort wahrnehmen

23.10.2013 | Stavenhagen/Schwerin (cme). Der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Dr. Andreas von Maltzahn, und weitere kirchliche Vertreterinnen und Vertreter sind vom 27. Oktober bis zum 3. November in der Kirchenregion Stavenhagen des Kirchenkreises Mecklenburg zu Gast. „Uns liegt daran, in dieser Woche die Zusammenarbeit der Kirchengemeinden wahrzunehmen, von den Nöten und Hoffnungen zu erfahren und den Mitarbeitenden in ihrem Dienst an den Menschen den Rücken zu stärken“, so der Schweriner Bischof.

Das Besuchsprogramm soll vor allem Einblick in das vielseitige Leben der Kirchengemeinden Stavenhagen, Mölln/Breesen, Ivenack, Kittendorf, Möllenhagen-Ankershagen und Penzlin-Groß Lukow (insgesamt rund 4000 Gemeindeglieder) verschaffen. Und es geht darum, „mit den Mitarbeitenden und Gemeindegliedern vor Ort das Miteinander in der Region zu reflektieren“, so Bischof Dr. von Maltzahn.

Vertreter der Besuchsgruppe, darunter Mitarbeitende vom Gemeindedienst des Kirchenkreises und der Landeskirche, nehmen dazu beispielsweise an Gottesdiensten, an der Christenlehre und an Treffen von Kirchbaufördervereinen in verschiedenen Kirchengemeinden teil, sind ebenso bei Gemeindenachmittagen, Kirchengemeinderatssitzungen oder bei Chorproben mit dabei. Zu Gast ist die Besuchsgruppe zudem in diakonischen Einrichtungen, in Schulen und im Regionalkonvent.

Dialog zwischen Kirche und kommunalen Vertretern
Am Montag, dem 28. Oktober 2013, suchen Bischof Dr. von Maltzahn und die Besuchsgruppe ab 19 Uhr den Dialog mit Bürgermeistern und kommunalen Vertretern der Region. Dazu ist zu einem Empfang in das Bürgerhaus Mölln (Parkstraße 16) eingeladen. „Als Kirchen sehen wir uns über die rein religiösen Aufgaben hinaus auch in Verantwortung für soziale Belange und für die Erhaltung von Demokratie. Wir wollen mithelfen, dass in den Dörfern und Städten ein beziehungsreiches, sinnhaftes Leben möglich ist“, sagt Bischof Dr. von Maltzahn und fügt hinzu: „Kommunalpolitiker und Verwaltungsangestellte sind für uns wichtige Partner, mit denen wir das Miteinander von Kommune und Kirchengemeinden zu beiderseitigem Nutzen weiter vertiefen wollen. Zugleich möchten wir diesem Personenkreis für ihren bürgerschaftlichen Einsatz danken.“

Bischof predigt am Reformationstag in Ivenack
Am 31. Oktober, dem Gedenktag der Reformation, wird um 10 Uhr ein zentraler Gottesdienst in der Kirche Ivenack gefeiert. Die Predigt hält Bischof Dr. von Maltzahn. Anschließend soll in der Traditionshalle (Eichenallee) alldenjenigen gedankt werden, die sich auf unterschiedlichste Weise ehrenamtlich in den Gemeinden der Kirchenregion Stavenhagen engagieren.