Menu

Pommerscher Evangelischer Kirchenkreis

Weiterbildung zur Gottesdienst-Liturgie

04.05.2016 ǀ Torgelow.  Der Pommersche Evangelische Kirchenkreis lädt am kommenden Sonnabend (7. Mai, 10 bis 15 Uhr) zu einer Lektoren-Weiterbildung in das Gemeindehaus und in die Kirche nach Torgelow ein. „Wir treffen uns zunächst im Gemeindehaus in der Ueckerstraße 12 und werden dann zu den praktischen Übungen auch in der Kirche sein“, kündigt Luise Müller-Busse an. Sie ist Pastorin für die Qualifikation und Begleitung der Ehrenamtlichen des Pommerschen Kirchenkreises und gestaltet die Fortbildung gemeinsam mit Pastor i. R. Andreas Behrens. „Die Weiterbildung richtet sich in erster Linie an Lektorinnen und Lektoren in der Propstei Pasewalk. Es können aber gern auch Ehrenamtliche aus den anderen Propsteien dazukommen. Bei entsprechendem Interesse biete ich die Fortbildung demnächst auch in den anderen Propsteien des Kirchenkreises an“, so Luise Müller-Busse.

„Eröffnung und Anrufung“ als Themen

Die Fortbildung eignet sich für alle Lektorinnen und Lektoren sowie für alle, die es werden wollen oder die viel Interesse an der Gestaltung von Gottesdiensten haben. Als Lektoren werden in der evangelischen Kirche theologisch grundausgebildete Laien bezeichnet, die den Gottesdienst als Vorlesende mitgestalten beziehungsweise gestalten. Die nun im Pommerschen Kirchenkreis startende Lektoren-Weiterbildung ist als Reihe auf drei Teile angelegt. Der erste Teil am 7. Mai beschäftigt sich mit den Themen „Eröffnung und Anrufung“ und umfasst theoretische Überlegungen und praktische Übungen zur Liturgie, also zu den religiösen Zeremonien eines christlichen Gottesdienstes. Für einen kleinen Imbiss sowie Kaffee und Tee für die Teilnehmenden der Fortbildung ist gesorgt.
Quelle: PEK (sk)