Menu

Verbindlichkeit verbindet – Ohne Ehrenamt geht es nicht!

Pommerscher Kirchenkreis lädt am 21. Mai zum Ehrenamtstag nach Züssow ein

22.04.2016 ǀ Züssow.  „Verbindlichkeit verbindet“, lautet das Motto des diesjährigen Ehrenamtstags. Der Pommersche Evangelische Kirchenkreises lädt dazu am 21. Mai von 10 bis 15 Uhr nach Züssow ein.

„Verbindlichkeit stärkt die Verbindung der Ehrenamtlichen untereinander und die Verbindung zwischen den Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen“, erläutert Luise Müller-Busse das Tagesmotto. Sie ist Pastorin für die Qualifikation und Begleitung der Ehrenamtlichen des Pommerschen Kirchenkreises. „Wenn wir uns aufeinander verlassen können, tragen wir einander. Verbindlichkeit stärkt die Gemeinschaft der Glieder am Leib Christi und die Freude im Miteinander“, so die Pastorin und stellt klar: „Ohne Ehrenamt geht es nicht!“Wertschätzung für unermüdliches Engagement

Des Weiteren dürfe nicht aus dem Blick geraten, dass Hauptamt und Ehrenamt einander brauchen. Das eine gehe nicht ohne das andere, sagt Luise Müller-Busse. Im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis herrsche Konsens darüber, dass eine breit aufgestellte Qualifikation und verlässliche sowie kompetente Begleitung der Ehrenamtlichen unabdingbar seien, damit Hauptamtliche und Ehrenamtliche im Miteinander ihre Aufgaben meistern können, so die Pastorin. Nicht zuletzt soll der Ehrenamtstag auch ein Tag des Danks und der Wertschätzung für die vielen Ehrenamtlichen im Kirchenkreis und ihr unermüdliches Engagement sein. „Ich freue mich auf diesen Tag und lade herzlich dazu ein!“, so Luise Müller-Busse.

Abwechslungsreiches Programm

Der Ehrenamtstag startet um 10 Uhr in Züssow (BIO Tagungshotel Wichernhaus, Gustav-Jahn-Straße 6) mit einem Begrüßungskaffee. Nach einführenden Worten von Pastorin Luise Müller-Busse gibt Propst Gerd Panknin einen geistlichen Impuls. Anschließend führen ehrenamtlich tätige Jugendliche unter Leitung von Pastorin Tabea Bartels ein Anspiel auf, bevor Susanne Prill, Leiterin der Ehrenamtsakademie im Nachbarkirchenkreis Mecklenburg, einen Impulsvortrag zum Thema des Tages hält. Nach dem gemeinsamen Mittagessen steht die Arbeit in drei Gruppen auf dem Programm. Die Überschriften lauten hier „Drei-Zwei-Eins-Meins: Ehrenamtlichengewinnung, insbesondere Kandidatinnen und Kandidaten für die KGR-Wahlen“, „Woher-wozu-wohin? Göttliche Berufung, menschlicher Auftrag; Spiritualität im Ehrenamt“ und „Win-Win im Ehrenamt: Ehrenamt im Wandel, Verbindlichkeit leben und Weiterbildung erfahren“. Nach dem Abschlusskaffee endet der Ehrenamtstag gegen 15 Uhr mit dem von Pröpstin Helga Ruch gesprochenen Reisesegen.

Anmelden können sich Interessierte bis zum 8. Mai 2016 bei Marieke Müller, Regionalzentrum kirchlicher Dienste, Karl-Marx-Platz 15, 17489 Greifswald; Fax: 03834 / 8963117; Tel.: 03834 / 8963118, E-Mail: marieke.mueller@pek.de
Quelle: pek (sk)
Arbeitsstelle für Ehrenamtlichenqualifikation im PEK