Nach oben

Gerechtigkeit für Geflüchtete

Ökumenischer Förderpreis Eine-Welt ausgeschrieben

06.07.2020 ǀ Rostock.  Initiativen und Projekte aus der Eine-Welt Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern können sich ab sofort wieder auf den mit insgesamt 4.500 Euro dotierten Ökumenischen Förderpreis Eine-Welt bewerben. Der Preis werde seit 2014 an Initiativen und Projekte verliehen, "die sich für Gerechtigkeit in der Einen Welt, für Geflüchtete und für lebendige Süd-Nord-Partnerschaften engagieren", teilte das Eine-Welt-Landesnetzwerk MV am Montag in Rostock mit. Ausrichter des Förderpreises sind die evangelische Nordkirche, die Erzbistümer Berlin und Hamburg sowie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in MV.

Ziel sei, allen Nominierten über die öffentliche Aufmerksamkeit zu zeigen, "dass sie nicht alleine sind, dass es viele andere Projekte gibt, die ähnliche Ziele verfolgen". Darum werden bei der feierlichen Preisverleihung auch alle eingereichten Projekte einzeln vorgestellt und gewürdigt. Die Preisverleihung findet zur Eröffnung der entwicklungspolitischen Veranstaltungsreihe Weltwechsel im November statt. Bewerbungsschluss ist der 6. September 2020.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.