Nach oben

200 Gäste erwartet

Nordkirche lädt zum Reformationsempfang nach Sternberg ein

Blick in die Kirche zu Sternberg
25.10.2016 ǀ Schwerin/Greifswald.  Die überarbeitete Lutherbibel steht im Mittelpunkt des diesjährigen Jahresempfangs der Nordkirche im Sprengel Mecklenburg und Pommern. Dazu haben die beiden Bischöfe, Dr. Andreas v. Maltzahn (Schwerin) und Dr. Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald) sowie der Präses der Landessynode, Dr. Andreas Tietze, am Reformationstag (31. Oktober 2016) nach Sternberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) eingeladen.

Aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien, Verbänden und Vereinen des Landes und den Kirchen werden etwa 200 Gäste um 17 Uhr in der Sternberger Reformationsgedächtniskirche St. Maria und St. Nikolaus erwartet. Dort werden sie begrüßt von Gemeindepastorin Katrin Teuber, Bischof Dr. Abromeit und Bischof Dr. v. Maltzahn, der die Predigt in der geistlichen Besinnung hält. Musikalisch gestaltet wird die Stunde durch das Purcell Brass Consort unter Leitung von Christof Koert und Christof Munzlinger an der Orgel.

Beim anschließenden Empfang wird Bischof Dr. Abromeit zur Revision der Lutherbibel 2017 zu den Gästen sprechen. „Die Lutherbibel - das Original unter den deutschen Bibeln“, so lautet der Titel seines Vortrages zum Auftakt in das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“. Zudem wird der Bischof im Namen der Nordkirche, dem Vertreter der Landesregierung, Staatssekretär Nikolaus Voss, eine Luther-Bibel 2017 übergeben.

Grußworte sprechen Erzbischof Dr. Stefan Heße (Hamburg) für die Katholische Kirche und Sternbergs Bürgermeister Armin Taubenheim zu den Gästen. Die Grüße der Landesregierung wird Staatssekretär Voss aus dem Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales überbringen.

Gemeinsam werden die evangelischen Bischöfe und der katholische Erzbischof das Treffen in Sternberg nutzen, um sich bei Ministerialrat Ulrich Hojczyk für seine langjährige Tätigkeit als Referatsleiter für Kirchenangelegenheiten im Bildungs- bzw. Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern zu bedanken. Anlass ist der bevorstehende Ruhestand des Referatsleiters.

Der Reformationsempfang der Nordkirche findet alljährlich am 31. Oktober abwechselnd im mecklenburgischen und pommerschen Bereich des Sprengels statt.
Quelle: Bischofskanzlei Schwerin (cme)