Nach oben

Corona-Pandemie

Nordkirche hilft in Indien mit 15.000 Euro

24.04.2020 ǀ Schwerin.  Die Nordkirche stellt 15.000 Euro als Soforthilfe für von der Corona-Pandemie besonders betroffene Menschen in Indien bereit. Sie unterstütze damit in der Region die Arbeit der Hilfsorganisation CASA, Partnerin der Diakonie Katastrophenhilfe, teilte die Nordkirchen-Pressestelle am Freitag mit. Die Corona-Pandemie sowie die Stilllegung des öffentlichen Lebens in Indien hätten zu massiven Verwerfungen vor allem für Tagelöhner, Wanderarbeiter und Straßenverkäufer geführt.

Für sie ginge es "schlichtweg ums Überleben", sagte Landespastor Heiko Naß. Viele Tagelöhner und Wanderarbeiter in Indien stünden vor dem Nichts. "Durch den Shutdown sind ihre Einkünfte komplett eingebrochen. Soziale Sicherungssysteme wie bei uns in Deutschland gibt es nicht", sagte der Diakonie-Chef. Die Gefahr für diese Menschen, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, sei aufgrund der Bevölkerungsdichte vor allem in den Städten besonders hoch.

Ende März ordnete demnach die indische Regierung eine weitgehende Stilllegung des öffentlichen Lebens an, als Vorbeugung gegen die Corona-Pandemie. Diese Maßnahme war besonders drastisch und kaum umzusetzen, da in Indien viele Menschen von der Hand in den Mund leben. Ein hoher Anteil arbeitet laut Nordkirche in der informellen Wirtschaft, etwa als Tagelöhner, Wanderarbeiter oder Straßenverkäufer.

Die Diakonie Katastrophenhilfe und ihre Partnerorganisation CASA unterstützen in dieser Situation Tagelöhner, Wanderarbeiter und von der Not besonders betroffene Gemeinden. So wurden beispielsweise in Tamil Nadu und Andhra Pradesh 2.000 Mahlzeiten an Bedürftige verteilt. In der Stadt Puna verteilten Mitarbeitende von CASA Nahrungsmittel, Informationsblätter und Materialien wie Mundschutz, damit sich die Menschen vor dem Coronavirus schützen können. In den kommenden Wochen wolle CASA an weiteren Standorten Hilfe leisten, hieß es.
Quelle: epd

Info

Spendenkonto: Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin / Evangelische Bank / IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02 / BIC: GENODEF1EK1 /
Stichwort: Indien-Corona

Online spenden unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden



Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.