Nach oben

Archivverbund

Nordkirche befürwortet Archiv Kooperation in Greifswald

17.09.2019 ǀ Greifswald.  Die in Greifswald geplante Archiv Kooperation zwischen Landesarchiv, Stadtarchiv und Landeskirchlichem Archiv könnte Realität werden. Die Erste Kirchenleitung der Nordkirche hat am vergangenen Wochenende einem solchen Verbund grundsätzlich zugestimmt. 

Das Projekt würde die Nordkirche nach derzeitigem Stand rund 1,1 Millionen Euro, zuzüglich der anteiligen Kosten für Grundstück und Verbindungsbau zum Stadtarchiv, kosten. Im Haushalt der Nordkirche, über den die Landessynode zu beraten hat, wäre dafür eine entsprechende Erweiterung erforderlich. „Eine Entscheidung über eine künftige Gesamtstruktur landeskirchlicher Archivstandorte hat die Erste Kirchenleitung damit nicht getroffen“, betonte Kirchensprecher Stefan Döbler.

Bis zum Jahr 2015 befanden sich die pommerschen Kirchenakten im Keller der Greifswalder Bischofsvilla. Da die Wände des Hauses in der Petershagenallee feucht sind, wurden die Akten zunächst in die Halle eines Unternehmens bei Greifswald und dann nach Kiel verlagert. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat bereits eine finanzielle Unterstützung für das Landeskirchliche Archiv in Greifswald in Höhe von 200.000 Euro angeboten.
Quelle: Nordkirche/kmv

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.