Nach oben

Landessynode beschließt Kirchengesetz zur Besoldungsanpassung

Nordkirchen-Pastoren bekommen mehr Geld

25.11.2016 ǀ Lübeck-Travemünde.  Die Pastorinnen und Pastoren der Nordkirche bekommen mehr Geld. Die Bezüge werden rückwirkend zum 1. März um 2,2 Prozent und ab dem 1. Februar 2017 um 2,35 Prozent erhöht. Die Vikare (Pastorenanwärter) erhalten rückwirkend zum 1. März 35 Euro und vom 1. Februar 2017 an 30 Euro mehr. Die Landessynode (Kirchenparlament) hat am Donnerstagabend das Kirchengesetz zur Besoldungsanpassung befürwortet. Eingeschlossen sind auch Kirchenbeamte. Die Gehaltserhöhung orientiert sich an der für die Beamten des Bundes.
Quelle: epd


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.