Nach oben

Niederdeutsches Bibelzentrum St. Jürgen Barth

Das Niederdeutsches Bibelzentrum St. Jürgen
Die Barther Chronik berichtet über ein Aussätzigen-Hospital, das um 1310 vor der mittelalterlichen Stadt, 300 m vor den Langen Tor, gegründet wurde. Beinahe 20.000 solche „Auffanglager“ für ansteckend Kranke gab es im Mittelalter in Europa. Viele sind dem Hl. Georg, dem „Drachentöter“ geweiht. So auch in Barth. Etwa 1390 baute man die dazu gehörende Kapelle. Sie blieb mit ihrem Chorraum und nach Umbau des Kirchenschiffes zu einem Armenhaus um 1730 in den vergangenen Jahrhunderten erhalten und wurde bis 1985 als Wohnstätte und Gottesdienstraum genutzt. Danach war sie erneut dem Verfall preisgegeben.

Niederdeutsches Bibelzentrum St. Jürgen

In den Jahren 1998 bis 2001 konnte die sanierungsbedürftige St. Georgs- Kapelle dank vieler Förderer und Unterstützer restauriert werden. Die Rettung des historischen Gebäudes ist dem Umstand zu verdanken, dass in der Boddenstadt eine lange geplante Ausstellung zur Bibel realisiert werden sollte. Der Pommernherzog Bogislaw XIII. hatte während seiner Residenzzeit (etwa 1570 - 1600) in Barth einen Verlag mit Druckerei betrieben. In seiner „Förstliken Druckerye“ entstand u.a. der erste vollständige Bibeldruck für das damalige Pommern.

Diese „Barther Bibel“ (1584-88) ist eine niederdeutsche Übertragung des Luthertextes. Unter zahlreichen Kunstschätzen aus der Stadtkirche St. Marien und ihrer kostbaren Kirchenbibliothek (vor 1390), die hier gezeigt werden, ist sie das Herzstück der Ausstellung rund um die Bibel.

Vom Papyrus bis zur „kleinsten Bibel der Welt“, von der „Gutenberg-Presse“ bis zur Multimedia-Ausstellung „plusminus10“ zu den biblischen Geboten – viel lässt sich in den historischen Wohnräumen entdecken. Auch das Areal mit Bibelgarten, Bildungshaus und Camp-Möglichkeit für Jugendgruppen lädt zum Besuch ein. (geöffnet: Di – Sa: 10 -18 Uhr, So: 12-18 Uhr zu Feiertagen gesonderte Öffnungszeiten).

Jährlich besuchen etwa 10.000 Urlauber und Besucher in den verschiedensten Gruppen (Schulklassen, kirchliche Kinder- und Konfirmandengruppen, Lehrerkollegien, Rekruten- und BFD Gruppen, Kirchengemeinderäte, Gesprächskreise usw.) das Barther Bibelhaus.

Seit 2014 ist das Niederdeutsche Bibelzentrum in Barth, wie das Haus im Johannis-Kloster Schleswig, eine Einrichtung der Nordkirche. Die bisherige Trägerin, die „Pommersche Bibelgesellschaft“ e.V. konnte in dem Zusammenhang zur „Mecklenburgischen und Pommerschen Bibelgesellschaft“ e.V. erweitert werden. Diese beteiligt sich nun neben dem Landkreis Vorpommern-Rügen, dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, der Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart und anderen Förderern an der Unterstützung des Bibelzentrums Barth.

Weitere Informationen unter: www.bibelzentrum-barth.de

Kirchengemeinde: Pfarramt Barth