Nach oben

Greifswald

Neues Stadtarchiv soll im Frühjahr fertig sein

26.01.2020 ǀ Greifswald.  Das neue Greifswalder Stadtarchiv soll im Frühjahr fertiggestellt sein. Anfang Mai könnten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des "Tags der Städtebauförderung" einen Blick in das markante und weithin sichtbare Gebäude am Ryck werfen, teilte die Stadtverwaltung mit. Etwas später werde das Stadtarchiv umziehen. Die Gesamtkosten belaufen sich nach Angaben der Stadt auf 8,1 Millionen Euro. Der im Juli 2018 gestartete Bau wird mit 3,67 Millionen Euro aus Städtebaufördermitteln unterstützt.

Die Bauarbeiten am Stadtarchiv seien weit fortgeschritten, hieß es. "Das Dach ist fertig, die Fassade aus rot eingefärbtem Beton montiert, auch der Trockenbau ist schon zu 90 Prozent abgeschlossen." Im zweiten und dritten Geschoss sei bereits der Estrich aufgetragen worden. Derzeit werde die Glasfassade im Erdgeschoss eingebaut.

In einem Anbau an das Stadtarchiv will das Land das Pommersche Landesarchiv unterbringen. Auch die Greifswalder Außenstelle des Landeskirchlichen Archivs der Nordkirche soll in das Gebäudeensemble integriert werden.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.