Nach oben

Neuer Ausbildungskurs startet

"Kinder führen Kinder" im Doberaner Münster

Doberaner Münster
31.07.2019 ǀ Bad Doberan.  Kinder erklären das Doberaner Münster: In Bad Doberan startet am 4. September ein neuer, einjähriger Ausbildungskurs zum Kindermünsterführer. Wie die evangelische Kirchengemeinde mitteilte, können sich dafür jetzt interessierte Schüler der vierten bis sechsten Klasse anmelden. Maximal zehn Mädchen und Jungen können teilnehmen. Die einstündigen Treffs sind immer mittwochs um 15.15 Uhr im Gemeindezentrum der Kirchengemeinde (Klosterstraße 1b). "Wir freuen uns auf interessierte Kinder, die Lust haben, viele spannende Informationen über das Münster zu erfahren, um sie dann in Führungen an andere Kinder weiterzugeben", hieß es.

Seit einigen Jahren führen Mädchen und Jungen immer sonnabends um 11 Uhr Kinder und Familien durchs Doberaner Münster. Seit Juli sind neun Kinder nach einjähriger Ausbildung neu dabei, so dass es derzeit etwa 20 Kindermünsterführer im Alter zwischen elf und 17 Jahren gibt. Sie bringen den Führungsteilnehmern mit kleinen Spielen und Rätseln Kunst und Geschichte des Bauwerks nahe. "Auch Schulklassen, Hort- und andere Gruppen kommen, um auf diese spannende und kindgerechte Weise das Münster zu erleben." Der Rundgang und die speziellen Elemente wurden mit den Kinderführern entwickelt.

In ihrem Ausbildungsjahr erfahren die Kinder Wissenswertes über die Backsteinherstellung, Kathedralbauten, Lebens- und Arbeitsweise der Mönche, den Ursprung von Doberan, Ausstattung und Geschichte des Münsters oder biblische Geschichten, die im Münster vorkommen. Einmal im halben Jahr gibt es eine Exkursion zu anderen Kirchen. Zum Ende des Schuljahres müssen die Kinder dann in einer Art Prüfungsführung ihre Eltern oder andere Verwandte und Bekannte führen. Damit erlangen sie ihren "Münsterführerschein".

1171 gründeten Zisterziensermönche in Althof-Doberan ein Kloster, das ab 1186 nach Doberan verlegt wurde. Die Klosteranlage mit dem Münster gehört zu den bedeutendsten derartigen Anlagen in Norddeutschland. Bei der 1368 geweihten Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters handelt es sich um ein Bauwerk von nationaler Bedeutung mit internationalem Kunstwert. Der Sakralbau liegt an der "Europäischen Route der Backsteingotik". Die erhaltene reiche Originalausstattung gilt als einmalig unter den Zisterzienser-Klosterkirchen Europas.
Quelle: epd

Info

Anmeldungen über Anne Jax (Gemeindepädagogin): Tel.: 0176/22200098, E-Mail: gpmuenstergemeinde-doberan.de oder Konstanze Heider (Münsterverwaltung): Tel.: 038203 779590, E-Mail: verwaltungmuenster-doberan.de

Mehr: www.muenster-doberan.de



Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.