Nach oben

Kirchenkreis Mecklenburg

Gemeindepädagoge für Krankenhausseelsorge (m/w/d)

Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Mecklenburg sucht zum 1. Juni 2021 für die Krankenhausseelsorge am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg eine Gemeindepädagogin oder Gemeindepädagogen oder eine Diakonin bzw. Diakon (m/w/d) für die Standorte Neubrandenburg und Malchin. Der Stellenumfang beträgt 100%. Die Besetzung erfolgt durch den Kirchenkreisrat.

Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Trägerschaft der Diakonie ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung. Es verfügt an den vier Standorten in Neubrandenburg, Altentreptow, Malchin und Neustrelitz über 1000 Betten. Am Außenstandort in Malchin befindet sich eine Klinik für Innere Medizin, eine Klinik für Allgemeine Chirurgie und eine Klinik für Orthopädie, in Altentreptow eine Klinik für Orthopädie und in Neustrelitz eine psychiatrische Tagesklinik.

Das Seelsorgeteam besteht aus einer Pastorin sowie künftig zwei Gemeindepädagog*innen bzw. Diakon*innen, die ihren Dienst kollegial und professionell gemeinsam gestalten. Guten Kontakt gibt es zum katholischen Gemeindereferenten. Ehrenamtliche unterstützen die Krankenhausseelsorge im Besuchsdienst, in der Gottesdienstbegleitung und in der Bibliothek.

Jedem*r Krankenhausseelsorger*in steht am Standort Neubrandenburg ein eigenes Büro zur Verfügung. Zusätzlich gibt es einen Beratungsraum. Im Foyer des Haupteingangs im Klinikum in Neubrandenburg befindet sich die für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende stets geöffnete, freundliche Kapelle. Klinikleitung und Mitarbeitende sind für die Seelsorgearbeit sehr aufgeschlossen.

Mit 65.000 Einwohnern bietet die Stadt Neubrandenburg ein reichhaltiges kulturelles Angebot und mit dem Tollensesee und seiner Umgebung viele Freizeitmöglichkeiten. Die Stadt verfügt über eine gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung an die Städte an der Ostseeküste, auch Berlin ist über den Nahverkehr gut zu erreichen. 

Grundlage für alles seelsorgerliche Wirken im Krankenhaus sind das in den Leitlinien der EKD „Die Kraft zum Menschsein stärken“ beschriebene inhaltliche Profil und die Aufgaben der Krankenhausseelsorge.   

Zur Schwerpunkttätigkeit gehört:
  • Seelsorgerlicher Dienst im Zentrum für Seelische Gesundheit (Psychiatrie, Suchtmedizin, Psychotherapie) am Standort Neubrandenburg mit fünf Stationen und zwei Tageskliniken und in der Bethesda Klinik (Geriatrische Rehabilitation).
  • Seelsorgerlicher Dienst am Standort Malchin.
  • Bereitschaft, nach Absprache im Seelsorgeteam ggf. auch seelsorgerliche Verantwortung auch für andere Stationen zu übernehmen.
  • Besuch, Begleitung und Beratung von Patient*innen und ihren An- und Zugehörigen.
  • Gottesdienste/Andachten in der Krankenhauskapelle
  • Rituale (z.B. Abendmahl, Krankensegnung und –salbung, Verabschiedungs- und Aussegnungsfeiern, kleine Andachten am Bett).
  • Gestaltung und Begleitung von Abschiedssituationen.
  • Teilnahme an regelmäßigen Besprechungen des Teams der Krankenhausseelsorge, an den Konventen der Krankenhausseelsorge, Kontakte und Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden der Propstei.
  • Seelsorgerliche Begleitung der Mitarbeitenden am Klinikum und der Auszubildenden der Beruflichen Schule.
  • Mitarbeit in der Aus- und Fortbildung am Klinikum und der beruflichen Schule, ggf. auch Mitarbeit bei ethischen Fragestellungen.
  • Öffentlichkeits- und Informationsarbeit.
Wir wünschen uns eine Persönlichkeit,
  • mit innerer Balance und Lebendigkeit.
  • die Menschen in besonders belastenden Situationen begleitet.
  • die erfahren ist im Umgang mit Gottesdiensten, Andachten, christlichen Ritualen und Symbolen.
  • die unabhängig von der Konfessions- oder Religionszugehörigkeit für die Menschen da ist.
  • die mit den Berufsgruppen im Klinikum und im Team der Krankenhauseelsorge zusammenarbeitet.
  • die bereit ist, Kenntnisse in Bezug auf Krankheitsbilder und Gesundheitswesen zu erwerben und sich in die Strukturen der Institution Krankenhaus einarbeitet.
  • die Arbeit selbständig strukturiert und neue Ideen entwickelt und umsetzt.
  • mit Führerschein und PKW
Sie verfügen über
  • einen Berufsabschluss mit kirchlich-theologischer Grundausbildung (DQR 6),
  • mehrere Jahre berufliche Praxis im diakonisch-gemeindepädagogischen Bereich, möglichst in einer Kirchengemeinde.
  • persönliche Eignung, theologische Reflexions- und Sprachfähigkeit.
  • eine Beauftragung mit der öffentlichen Verkündigung in Wort und Sakrament (vgl. §15 DGpDG).
  • eine pastoralpsychologische oder vergleichbare Qualifizierung ( z.B. 12 Wochen KSA) oder die Bereitschaft, diese zeitnah zu erwerben.
  • Bereitschaft zu Teamarbeit und vernetztem Arbeiten.
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung.
  • Bereitschaft zur Reflexion des seelsorgerlichen Handelns in Einzel- bzw. Teamsupervision.
  • Bereitschaft, die Erreichbarkeit in Notfällen an Wochenenden nach Absprache im Team wahrzunehmen.
Wir bieten
  • ein tarifliches Entgelt nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung Mecklenburg-Pommern KAVO-MP.
  • Betriebliche Altersversorgung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Voraussetzung für eine Bewerbung  ist die Mitgliedschaft in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland oder einer anderen Gliedkirche der Ev. Kirche in Deutschland (EKD).

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte an den Vorsitzenden des Kirchenkreisrates des Ev.-Luth. Kirchenkreises Mecklenburg, Herrn Propst Dirk Sauermann, Lindenstr. 1, 19370 Parchim.

Auskünfte zu dieser Stelle erteilen das Büro der Pröpstin des Ev.-Luth. Kirchenkreises Mecklenburg, Propstei Neustrelitz, Tel.: 03981 206622 sowie am Klinikum Pastorin Anke Leisner, Tel.: 0395 – 7752070.

Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 30. September 2020. Entscheidend ist nicht der Poststempel, sondern der rechtzeitige Zugang bei der angegebenen Adresse.

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.