Nach oben

Morgenandacht


Von Andreas Timm, Bad Doberan
 

Wer bin ich?


„Wer bin ich?“ Das ist eine große Frage. Und sie bewegt jeden Menschen. Meistens dann, wenn jemand in eine missliche Lage gekommen ist. Und das gibt es überall, in Rostock, in Groß Trebbow und natürlich auch in Bützow, in der JVA.

„Wer bin ich? Bin ich das, was die Leute von mir sagen? Hängt das davon ab, in was für eine Familie ich hineingeboren wurde, welche Schulbildung ich gemacht habe oder welchen Beruf ich ausübe?

Darüber haben wir in der Bibelgruppe gesprochen.

Die meisten beklagten, dass sie immer wieder auf ihre Herkunft festgelegt und auf ihre Fehler behaftet werden… und kaum einer macht sich mal die Mühe, nachzufragen: welche Geschichte hast du?

Dass wir uns nicht missverstehen: keiner will hier von seinem Fehlverhalten (Versagen) oder von seiner Schuld ablenken.  Aber Resozialisierung heißt doch, genau hinzusehen, und dann gemeinsam zu überlegen, wie man das in Zukunft anders und vielleicht auch besser machen kann.

In der Bibelgruppe sind wir uns einig: das gehört auf jeden Fall zur Aufarbeitung dazu. Und zum Abschluss lesen wir gemeinsam die Worte von Dietrich Bonhoeffer, die er im Gefängnis geschrieben hat: „Wer bin ich? Einsames Fragen treibt mit mir Spott.

Wer ich auch bin, du kennst mich, dein bin ich, o Gott!


Kontakt

Evangelische Kirche im NDR, Redaktion Schwerin
Dr. Matthias Bernstorf
Schliemannstraße 12a
19055 Schwerin
Tel.: Studio (0385) 34 31 85 60
Mobil: (01577) 35 21 531
Fax: (0385) 34 31 85 61
E-Mail: bernstorferr.de

www.ndr.de/kirche