Nach oben

Morgenandacht


Von Pastorin Sabine Schümann, Groß Laasch, Lüblow


Der Mensch denkt. Gott lenkt.


Die erste leichte Sonnenbräune hole ich mir in diesem Jahr an einem Sonntag vor ein paar Wochen. Freunde feiern die Taufe ihres Sohnes und haben eingeladen. Es ist ein großes Fest mit vielen Gästen. Im Zelt stehen in Reih und Glied gedeckte Tische mit weißen Tischdecken und großen Kerzenleuchtern. Aber es kommt anders. Die Gäste zieht es nach draußen. Selbst ein abgebrochener Sessel wird zur Sitzgelegenheit umfunktioniert. Dabei hatte die Taufmutter sich alles genau überlegt und auch die Sitzordnung stand für sie fest. Mehr als einmal hatte sie mir im Vorfeld gesagt, wo mein Platz wäre.

Aber dieser Tag ist so schön, dass alle Pläne überflüssig werden. Entspannt sitzen die Erwachsenen in der Sonne, während die Kinder mit Trampolin und Pferden ihre Zeit verbringen. Das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung und an diesem Tag ist das endlich mal ein guter Satz. Die Sonne scheint mit aller ihrer Frühlingskraft und durchkreuzt Sitzordnung und Pläne. Wie wohltuend ist es, wenn Pläne nicht aufgehen. Was treibt uns eigentlich zu Plänen und Listen und was passiert, wenn auf einmal alles anders ist?

Natürlich steckt hinter fast jedem Plan eine gute Idee. Und oft genug bin ich enttäuscht, wenn meine ausgefeilten Pläne nicht aufgehen. Aber daraus kann eben auch Gutes und Schönes wachsen. Der Mensch denkt, Gott lenkt – sagt ein Sprichwort. Das gibt es nicht ohne Grund. Wir kleben eben gerne an unseren Vorstellungen und merken gar nicht, wenn uns was anderes gut tun würde. Mein Tipp also heute: Öfter mal abschalten, Pläne beiseiteschieben und die Sonne genießen.

Kontakt

Evangelische Kirche im NDR, Redaktion Schwerin
Dr. Matthias Bernstorf
Schliemannstraße 12a
19055 Schwerin
Tel.: Studio (0385) 34 31 85 60
Mobil: (01577) 35 21 531
Fax: (0385) 34 31 85 61
E-Mail: bernstorferr.de

www.ndr.de/kirche