Nach oben

Morgenandacht


Von Julia Heyde de López, Evangelische Radiokirche


Call you home


Für mich ist es eins der schönsten Liebeslieder des Sommers: Unaufdringlich, etwas zögernd, Kelvin Jones:

Kelvin Jones: Can I call you home, You'll be mine and I'll be yours, I just wanna let you know, In my mind I call you home, In my mind I call you home...

„Can I call you home - Kann ich dich mein Zuhause nennen?“, fragt Jones und gibt zu: „In meinem Kopf nenn ich dich schon so.“ Ein besonderes Kompliment. Ich versteh‘s so: Jeder von uns braucht wenigstens einen Menschen, bei dem wir uns 100% wohl und geborgen fühlen. Bei dem wir einfach so sein können wie zu Hause, wenn niemand zusieht: ungeschminkt, zerstrubbelt, echt. Ängstlich oder übermütig, auch mal schlecht gelaunt, eben unperfekt, so wie wir sind. Aber wir fühlen: Unser Gegenüber liebt uns trotzdem. Das kann der Partner sein, oder auch die Schwester oder der beste Freund, denke ich. Entscheidend ist: Er oder sie ist mein Zuhause. Was für ein Glücksfall. Gerade in Momenten, wenn wir uns fremd fühlen in der Welt, wenn uns die innere Heimat, der innere Halt verloren gegangen ist. Und natürlich finden wir auch in Gott so ein Zuhause. Can I call you home? Gott antwortet da auf jeden Fall mit “Yes, you can”.

Kelvin Jones: In my mind I call you home ...,
in jeder Hinsicht eine wunderbare Liebeserklärung. 

Kontakt

Evangelische Kirche im NDR, Redaktion Schwerin
Dr. Matthias Bernstorf
Schliemannstraße 12a
19055 Schwerin
Tel.: Studio (0385) 34 31 85 60
Mobil: (01577) 35 21 531
Fax: (0385) 34 31 85 61
E-Mail: bernstorferr.de

www.ndr.de/kirche