Nach oben

Mitarbeitendentag am 17. Oktober: Anmeldung für Güstrow noch möglich

„Eine gute Gelegenheit zum Informieren und Ermutigen“

02.10.2009 | Schwerin (cme). Spannende Impulse und gute Gespräche, einen festlichen Gottesdienst und zahlreiche Gleichgesinnte aus Kirche und Diakonie – dies erwartet die Gäste des „Mitarbeitendentages“ am 17. Oktober 2009 im Dom zu Güstrow. „Wir wollen an eine Tradition der Mecklenburgischen Landeskirche anknüpfen, aber uns ebenso ganz bewusst den aktuellen Fragen und Herausforderungen in unserer evangelischlutherischen Kirche stellen“, sagen Landesbischof Dr. Andreas von Maltzahn und Landespastor Martin Scriba. Beide laden alle haupt- und ehrenamtlich Tätigen aus Kirche und Diakonie herzlich in die Barlachstadt ein. „Der Tag ist eine gute Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen, auszutauschen und gegenseitig zu ermutigen.“

Zum Thema „Und das Netz zerriss nicht“ (Joh 21,11) finden zwischen 9.30 und 16.30 Uhr neben einer gemeinsamen Andacht und einer Bibelarbeit insgesamt 34 parallele Workshops und Gruppengespräche statt. Informationen gibt es dort beispielsweise zum Funraising und Gemeindeaufbau ebenso wie zum Erschließen von Geldquellen für Kirchgemeinden oder zu diakonischen Projekten. „Ausgetauscht werden kann sich darüber hinaus zu den Perspektiven in Kirche und Diakonie, zum Vorbereitungsstand im Hinblick auf die Nordkirche und zur neuen Ehrenamtsakademie“, so Landespastor Scriba. Auch ganz praktische Angebote fehlten nicht. So soll ein Netz gefilzt werden oder man könne zu Chinatusche und Pinsel greifen.

Das Programm des „Mitarbeitendentages“ - vorbereitet vom Amt für Gemeindedienst der Landeskirche - findet sich im Internet unter www.kirche-mv.de, Menüpunkt Mitarbeitendentag 2009. Landesbischof von Maltzahn: „Wer sich bisher noch nicht angemeldet hat, kann dies gern noch tun.“