Nach oben

Kirchengemeinde Semlow-Eixen

Hundertjährige Tradition: Missionsfest in Semlow

11.06.2015 ǀ Semlow.  Die Kirchengemeinde Semlow-Eixen lädt am kommenden Sonntag  (14. Juni) zu ihrem diesjährigen Missionsfest nach Semlow ein. Die Gemeinde folgt mit der Ausrichtung des Fests einer hundertjährigen Tradition, wie Pastor Jens Haverland mitteilt. Ursprünglich entstanden die Missionsfeste aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts. Und noch heute, wie zur Entstehungszeit, bestimmen drei Aspekte die Missionsfeste: die Freude über das Evangelium, Öffentlichkeit und Gemeinschaft.

Festgottesdienst und buntes Nachmittagsprogramm

Das Missionsfest in Semlow beginnt um 14 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Semlower Dorfkirche. Die Predigt hält Helga Ruch, Pröpstin der Propstei Stralsund im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis. Nach einer Kaffeetafel im Semlower Schloss, Spielen und Aktionen für Kinder sowie einer Parkführung, ist um 17 Uhr ein Bläserkonzert mit dem Posaunenchor aus Giekau und den Jungbläsern der Kirchengemeinde zu hören. Im Anschluss klingt das Missionsfest am Grill im Pfarrgarten aus.

Orgelkonzert am Vorabend

Bereits am Abend vor dem Missionsfest, am Sonnabend (13. Juni) wird um 17 Uhr in der Dorfkirche Semlow die Orgelkonzertreihe mit Werken des dänischen Spätromantikers Otto Valdemar Malling fortgesetzt. Organist Marcel Rode spielt „Die sieben Worte des Erlösers am Kreuze“ (op. 81) und „Die heiligen drei Könige“ (op. 84) auf der Grüneberg-Orgel.

Programm

14 Uhr: Gottesdienst mit Pröpstin Helga Ruch und Organist Marcel Rode
15 Uhr: Kaffeetafel im Schloss
16 Uhr: Parkführung mit Fritz Quade
16 Uhr: Kinderprogramm mit Wolfram Stornowski
17 Uhr: Bläserkonzert (Posaunenchor Giekau, Jungbläser der Kirchengemeine Semlow-Eixen)
18 Uhr: Grillen auf der Gänsekoppel
Quelle: PEK (sk)