Nach oben

Evangelisches Hilfswerk legt Jahresbilanz 2019 vor

Mehr Spenden für "Brot für die Welt"

29.08.2020 ǀ Schwerin.  Die Hilfsorganisation "Brot für die Welt" hat im vergangenen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern rund 887.000 Euro an Spenden und Kollekten erhalten. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von gut 22.000 Euro, teilte das Diakonische Werk MV mit. Bundesweit lag das Ergebnis bei 64,4 Millionen Euro. Das sind 800.000 Euro mehr als im Vorjahr.  

"Wir freuen uns sehr über das große Vertrauen, das die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern in die Arbeit von 'Brot für die Welt' haben", sagte Diakonie-Landespastor Paul Philipps. 2019 sei im Nordosten anteilig mehr gespendet worden als der bundesweite Zuwachs ausmachte (rund 2,5 Prozent gegenüber 1,2 Prozent). "Jetzt hoffen wir natürlich, dass auch im Advent 2020 die Spenderinnen und Spender trotz ihrer eigenen Sorgen erneut an jene denken, denen es in anderen Teilen unserer Welt am Nötigsten fehlt", so Philipps.

"Brot für die Welt" wurde 1959 gegründet und feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Aktuell fördert das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen und ihrer Diakonie gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen über 1.500 Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit in über 90 Ländern.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.