Nach oben

Landesförderung auf 100.000 Euro pro Jahr verdoppelt

Mehr Geld für die Telefonseelsorge in MV

23.11.2017 ǀ Schwerin.  In den nächsten zwei Jahren werden zusätzlich 50.000 Euro für die Telefonseelsorge in Mecklenburg-Vorpommern bereitgestellt. Damit werde die Landesförderung auf 100.000 Euro pro Jahr verdoppelt, sagte die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Maika Friemann-Jennert, am Mittwoch in Schwerin. Mit ihren vier Standorten sei die Telefonseelsorge unverzichtbarer Ansprechpartner für Menschen in Not. "Rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr." Sie werde von mehr als 250 Ehrenamtlichen getragen. "Die Mittelaufstockung soll auch für diese Menschen eine Form der Anerkennung sein." Zudem ist der Bedarf an psychosozialer Beratung in den letzten Jahren erheblich gestiegen.
Quelle: epd


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.