Nach oben

Kirchenkreissynode tagt in der Hansestadt Rostock

Mecklenburgische Vertreter in Nordkirchen-Synode stehen zur Wahl

28.08.2012 | Schwerin/Rostock (cme). Premiere in Rostock: Zur ersten Sitzung als Kirchenkreissynode treten 55 Synodale und fünf Jugenddelegierte aus Mecklenburg am kommenden Sonnabend (1. September 2012/ 9.00 Uhr) in der Hansestadt zusammen. Hintergrund: Mit Bildung der Nordkirche gab es Strukturveränderungen. „Aus der bisherigen Landeskirche bildete sich zu Pfingsten der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Mecklenburg. Zugleich wurde die neu gewählte XV. Landessynode nahtlos in die Kirchenkreissynode übergeleitet“, erläutert Präses Christoph de Boor.

Auf der Synodaltagung im Zentrum Kirchlicher Dienste (Am Markt 19) sollen wichtige Entscheidungen fallen. So steht die Wahl der Mitglieder in der neuen Landessynode an. Der Kirchenkreis Mecklenburg hat zehn Vertreter im höchsten Organ der Nordkirche: sechs Gemeindesynodale, drei Pastorensynodale und einen Mitarbeitersynodalen. „Für die Plätze sind 37 Damen und Herren vorgeschlagen worden“, informiert Präses de Boor. Insgesamt 156 Mitglieder werden der künftigen Landessynode angehören. Diese beschließt beispielsweise den Haushalt, erlässt Kirchengesetze und wählt die bischöflichen Personen. Sie bildet gemeinsam mit Kirchenleitung und Landesbischöfin bzw. Landesbischof die gemeinsame Leitungsebene der Nordkirche.

Zudem soll die personelle Zusammensetzung des Kirchenkreisrates aus 13 Mitgliedern bestimmt werden. Neun Mitglieder sind zu wählen. Die vier Pröpste im Kirchenkreis gehören dem Gremium bereits von Amtswegen an. Ein Propst bzw. eine Pröpstin oder ein ehrenamtliches Mitglied wird den Vorsitz wahrnehmen. Der Kirchenkreisrat bereitet unter anderem Entscheidungen für die Kirchenkreissynode vor, bringt den Haushalt ein, berät die Pröpstin und die drei Pröpste und beaufsichtigt die Kirchenkreisverwaltung.

Darüber hinaus steht die Satzung über die Bildung der Kirchenregionen auf der Tagesordnung. Künftig sollen damit mehrere Kirchengemeinden zu Kirchenregionen zusammengeschlossen werden, „um gemeinsame Aufgaben in einer Region zu bestreiten und die guten Erfahrungen mit gemeindeübergreifender Zusammenarbeit in Mecklenburg fortführen zu können“, so Präses Christoph de Boor.

Anlässlich der Synode findet um 16 Uhr ein Gottesdienst mit Bischof Dr. Andreas von Maltzahn in der St. Petrikirche statt, bei dem die Mitglieder des Kirchenkreisrates in ihr Amt eingeführt werden.

Tagungsort
Zentrum Kirchlicher Dienste
Galerie im Erdgeschoss
Alter Markt 19
18055 Rostock

Vorläufiger Zeitplan mit Tagesordnungspunkten
09.00 Uhr Eröffnung, geistlicher Beginn

anschließend TOP 1 Formalia
(Ladung, Verpflichtung neuer Synodaler, Beschlussfähigkeit, Tagesordnung)

09.30 Uhr TOP 2 Geschäftsordnung für die Kirchenkreissynode

09.45 Uhr TOP 3 Wahl der Synodalen für die Erste Landessynode

ca. 11.00 Uhr Kaffeepause (15 min)

anschließend TOP 3 Wahl der Synodalen für die Erste Landessynode (Fortsetzung)

11.45 Uhr TOP 4 Wahl des Kirchenkreisrates

12.30 Uhr TOP 5 Bericht des Vorläufigen Kirchenkreisrates

13.00 Uhr Mittag

14.00 Uhr TOP 6 Satzung über die Bildung von Kirchenregionen (1. Lesung)

14.30 Uhr TOP 8 Sitzungen der Ausschüsse

15.30 Uhr TOP 9 Berichte der Ausschüsse

16.00 Uhr Gottesdienst mit Einführung des neuen Kirchenkreisrates

17.30 Uhr TOP 6 Satzung über die Bildung von Kirchenregionen

anschließend TOP 7 Siegel des Kirchenkreises

anschließend TOP 10 Anträge und Eingaben

Schluss der Tagung

Reisesegen


Rückfragen / Hinweis: Während der Tagung bitte die Mobilrufnummer wählen.
Pressesprecher Christian Meyer
Tel 0381- 49 95 052
Fax 0381 - 49 04 098
Mobil 0160 - 36 38 934
E-Mail: pressestelle@elkm.de