Nach oben

Ausstellung

Mecklenburger und Pommern im Heiligen Land

19.06.2020 ǀ Greifswald.  Im Greifswalder Dom wird am Sonntag (21. Juni) nach dem Gottesdienst die Ausstellung "Mecklenburger und Pommern im Heiligen Land" eröffnet. Im Heiligen Land lebten vor dem Ersten Weltkrieg über 3.000 deutsche Christen, darunter viele mecklenburgische und pommersche Protestanten. So unterstützte etwa der Rostocker Frauenmissions-Gebetsbund die Karmelmission in Haifa. Das erste Kinderspital im Nahen Osten, das Marienstift in Jerusalem, stifteten der Mecklenburger Großherzog Friedrich Franz II. und seine Frau Marie. Der Greifswalder Theologie-Professor Gustaf Dalman gründete 1902 das Deutsche Evangelische Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes, das noch heute in Jerusalem besteht. Die Ausstellung ist bis zum 20. September zu sehen.
Quelle: epd

Öffnungszeiten

Montag bis Sonnabend zwischen 10 bis 18 Uhr, Sonntag nach dem Gottesdienst bis 15 Uhr.

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.