Nach oben

Matthäus 19, 13-15

Die Segnung der Kinder

Glewitz. Foto: R. Neumann
Übersetzung der Luther-Bibel
13 Da wurden Kinder zu ihm gebracht, damit er die Hände auf sie legte und betete. Die Jünger aber fuhren sie an.
14 Aber Jesus sprach: Lasset die Kinder und wehret ihnen nicht, zu mir zu kommen; denn solchen gehört das Himmelreich.
15 Und er legte die Hände auf sie und zog von dort weiter.
 
Übersetzung der "Bibel in gerechter Sprache"
13 Danach brachten Leute Kinder zu ihm, damit er ihnen die Hände auflegte und bete. Die Jüngerinnen und jünger jedoch machten ihnen Vorwürfe.
14 Doch Jesu sagte: „Lasst die Kinder in Frieden und hindert sie nicht daran, zu mir zu kommen, denn solchen gehört die gerechte Welt Gottes.“
15 Und er legte ihnen die Hände auf. Von dort zog er weiter.
 
Rechtshinweis:
Matthäus
Matthäusevangelium (Mt)
Übersetzt von Luise Schottroff.
Aus "Bibel in gerechter Sprache".
Hrsg. Von Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard Domay, Jürgen Ebach, Claudia Janssen, Hanne Köhler, Helga Kuhlmann, Martin Leutzsch und Luise Schottroff.
(c) by Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München, 2006.