Nach oben

Schilder für Ausgabestelle der Demminer Tafel enthüllt

Lebensmittel retten und Menschen helfen

Tafel-Sekretärin Manuela Zeidler, Tafel-Leiterin Manuela Rades und Steffi Lüders von der Demminer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft vor einem der beiden neuen Schilder der Demminer Tafel (v.l.n.r.).
11.12.2020 ǀ Demmin.  Am Donnerstag, 10. Dezember, wurden zwei Schilder enthüllt, die auf die Ausgabestelle der Demminer Tafel in der Brinkstraße 2 hinweisen. „Wir haben die Schilder angebracht, damit uns die Menschen besser finden können“, sagt die Leiterin der Demminer Tafel, Manuela Rades. „Die Ausgabestelle in Demmin ist immer freitags geöffnet.“ Neben der Ausgabestelle in der Brinkstraße 2 betreut die Demminer Tafel weitere in Lindenhof, Schönfeld, Loitz, Beggerow, Jarmen und Tutow. Zudem ist die Demminer Tafel mit Lieferfahrzeugen zu den Menschen unterwegs. „Wegen der Pandemie trauen sich viele ältere Menschen nicht mehr zu den Ausgabestellen, daher fahren wir verstärkt die Leute direkt an“, berichtet die Leiterin und weist darauf hin, dass die Demminer Tafel derzeit besonders dringend auf Spenden angewiesen ist. „Mit den Schildern wollen wir auch auf die Unterstützer der Demminer Tafel hinweisen und ihnen auf diese Weise danken“, so Manuela Rades. Unterhalb des Mottos „Lebensmittel retten. Menschen helfen.“ sind auf den Schildern daher die Unterstützer-Logos zu finden, so auch das Logo des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises.
 
Unschätzbarer Beitrag für Hilfsbedürftige
 
„Die Demminer Tafel leistet einen unschätzbaren Beitrag für viele hilfsbedürftige Menschen in der Region“, so Andreas Haerter, Propst der Propstei Pasewalk im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis und zuständig für die Zusammenarbeit mit der Diakonie und ihren Einrichtungen. Die Unterstützung der Demminer Tafel durch den pommerschen Kirchenkreis sei Bestandteil der Kirchenkreiszuschüsse für die diakonische Arbeit, so der Propst. Außerdem wurde im November 2019 die Kollekte im Kirchenkreis zugunsten der Arbeit der Tafeln gesammelt. Darüber hinaus hatte der Kirchenkreis vor einigen Jahren die Instandsetzung eines der Auslieferungsfahrzeuge der Demminer Tafel finanziert. Begleitet wurde die Enthüllung der Schilder von Bürgermeister Michael Koch sowie von Vertretenden der Tafel-Unterstützenden, unter ihnen Steffi Lüders von der Demminer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft. Träger der Demminer Tafel ist das Kreisdiakonische Werk Greifswald.
Quelle: PEK (sk)

Weitere Informationen
 
Demminer Tafel
Tel.: 03998 433413
E-Mail: tafeldmkdw-greifswald.de 
 
Kreisdiakonisches Werk Greifswald e.V.
Tel.: 0170 5934687
E-Mail: sekretariatkdw-greifswald.de
Internet: www.kdw-greifswald.de 

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.