Nach oben

Neuer Hochschullehrer

Landeskirchenmusikdirektor wird Honorarprofessor

20.05.2011 | Greifswald (rl/rn). Frank Dittmer, Landeskirchenmusikdirektor (LKMD) der Pommerschen Evangelischen Kirche und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs, wurde am Donnerstagabend (19.5.2011) die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessor der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald überreicht. Die Übergabe fand im Rahmen eines Empfangs anlässlich der wissenschaftlichen Tagung „Die Buchholz-Orgel im Greifswalder Dom St. Nikolai“ am Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg Greifswald statt.

Der Senat der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald hatte zuvor LKMD Dittmer in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Lehrtätigkeit den Titel eines Honorarprofessors verliehen. Dittmer wird „als Lehrperson von Studenten wie von Kollegen gleichermaßen geschätzt“, hieß es in der Antragsbegründung des Instituts, die die Vorsitzende des Senats, Prof. Dr. Maria-Theresia Schafmeister überrreichte.

Frank Dittmer nimmt seit 1997 regelmäßig Lehraufträge am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität wahr und kann damit auf eine 14jährige selbstständige Lehrtätigkeit zurückblicken. Sein Fächerkanon umfasst Orgelliteraturspiel, Orgelimprovisation und Gemeindebegleitung, Generalbassspiel, Partiturspiel und Liturgik.

Dittmer wurde 1965 in Werlte im Emsland geboren. An das A-Kirchenmusikexamen im Jahre 1994 schloss sich ein Aufbaustudium im Fach Orgel an, das er 1995 mit Auszeichnung absolvierte. 1995 errang er beim II. Internationalen Gottfried-Silbermann-Wettbewerb in Freiberg und Dresden den 1. Preis. Ab 1992 wirkte er als Kirchenmusiker an der Melanchthonkirche in Köln und ab 1997 an St. Nikolai zu Stralsund. Seit April 2000 ist Dittmer Domorganist am Dom St. Nikolai in Greifswald und Landeskirchenmusikdirektor der Pommerschen Evangelischen Kirche, seit 2009 zusätzlich der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs.