Menu

Konzerte, Führungen und Vorträge

"Geschichte nah und lebendig" - Klostertage in Bad Doberan

19.09.2017 ǀ Bad Doberan.  Unter dem Motto "Geschichte nah und lebendig" finden vom 22. bis 24. September die Doberaner Klostertage statt. Dabei stehen neben Konzerten und Führungen vor allem Vorträge auf dem Programm, wie Kustos Martin Heider mitteilte. Zur offiziellen Eröffnung am 23. September (10 Uhr) werden Landwirtschaftminister Till Backhaus (SPD) und Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) erwartet.

Die Vorträge nehmen im Gedenkjahr der Reformation vor allem Bezug auf die reformatorische und nachreformatorische Zeit, hieß es. So spricht Eberhard Harbsmeier, emeritierter Direktor des Dänischen Predigerseminars Lögumkloster, über "Reformation im Norden und das Schicksal der Klöster - Von Rostock nach Skandinavien". Zum Schicksal der Klosterbibliotheken infolge der Reformation und den erhalten gebliebenen Doberaner Handschriften im Tochterkloster Pelplin spricht Matheus Marszalkowski von der Universität Thorn.
Quelle: epd
PROGRAMM

Freitag, 22.09.2017

19.30 – Konzert im Münster (weitere Informationen)

Samstag, 23.09.2017

10.00 – Eröffnung im Kornhaus durch Bürgermeister Thorsten Semrau
Grußworte:
Schirmherr Dr. Till Backhaus; Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Katy Hoffmeister; Justizministerin Mecklenburg-Vorpommern

10.20 – Reformation im Norden und das Schicksal der Klöster
Von Rostock nach Skandinavien
Prof. Dr. Eberhard Harbsmeier – em. Direktor des Dänischen Evang.-Luth. Predigerseminars Lögumkloster/ DK

11.00 – Folge der Reformation: Das Schicksal der Klosterbibliotheken
Doberaner Handschriften im Tochterkloster Pelplin
Matheus Marszalkowski M.A. – Universität Thorn

12.15 – Kloster Doberan heute – Besucherzentrum im Marstall
Konzeption und Legendenbilder
Dipl. Ing. Manfred Lennarz/ Pastor i.R. Günter Rein, Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e.V.

14.00 – Kloster heute – Darstellung des Lebens und Arbeitens der Zisterzienser im Kloster Walkenried
Dr. Brigitte Moritz – Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried/ Südharz.

15.30 – Das Kloster Doberan und der Zisterzienserorden in der Reformationszeit
Vortrag und Führung (beides im Doberaner Münster)
Kustos Martin Heider – Münsterverwaltung der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Bad Doberan

16.30 – Abschließende Diskussion und Zusammenfassung (im Münster)

17.00 – Abendandacht im Münster
Prof. Dr: Eberhard Harbsmeier, Rømø / DK

Sonntag, 24.09.2017

9.30 – Gottesdienst im Münster

11.00 – Gebäude aus nachreformatorischer Zeit im Kloster Doberan: Amtshaus und Marstall
Führung durch Klosterverein und Stadtführer. Treffpunkt: Torhaus am Klostertor