Nach oben

Förderprojekte

vorheriges
nächstes

Klein Helle

Sanierte Südfassade

Außenansicht

Detail am Altar

Sanierter Turm

Kanzel und Altar vor der Restaurierung

Innenraum nach der Sanierung, Kanzel noch vor der Restaurierung

Innenraum nach der Restaurierung der Kanzel


Im Jahre 2013 wurde der Turm der Kirche in Klein Helle mit 8.000 € bei einer Gesamtsumme von 10.000 € unterstützt.

Die Turmverkleidung wurde nur an der Westseite erneuert und punktuell an der Nordseite repariert. Der mit Lärchenholz verkleidete Turm der Kirche war an der Westseite an mehreren Stellen zerstört. Hier bestand dringender Handlungsbedarf, die Verkleidung zu erneuern. Außerdem war es notwendig, die Instandsetzung des Zuganges zur Glockenebene vorzunehmen.
Die Dielung in der Glockenstube befand sich in einem sehr schlechten Zustand und musste unbedingt erneuert werden. Nach dem Aufnehmen der Dielung wurden die Fehlstellen in den Traghölzern ausgeklotzt. Weiterhin wurden die ehemaligen Schallluken wieder hergestellt und eingesetzt. Gleichzeit erfolgte die Reparatur der defekten Schieferdachdeckung.

Das Kirchenschiff wurde 2011 instand gesetzt. Eine neue Verkleidung und die Erneuerung der Dacheindeckung stehen langfristig noch an.

2013 erfolgt die Restaurierung des Altars und die Sicherung des Turmes.
Die Restaurierung der Kanzel erfolgte 2014.

Die Kirche ist ein rechteckiger Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert. Am Westgiebel der Kirche ist ein Holzglockenturm vorgesetzt. Er ist noch im Original aus dem 13. Jh. erhalten. Auf einer Feldsteinpackung als Fundament wurde eine innere Stützkonstruktion errichtet. Als Dach dient eine Haube mit Holzschindeln. Der Turm ist mit einer Holzverschalung als Stülpschalung verkleidet. In dem Turm hängt eine Bronzeglocke, gegossen 1751.