Nach oben

Tag der offenen Tür im Nikolaiturm

Kirchliche Einrichtungen stellen sich am Dienstag vor

06.09.2012 | Rostock (cme). Bei einem Tag der offenen Tür am kommenden Dienstag, 11. September 2012, können Interessierte zwischen 11 und 13 Uhr hinter die dicken Mauern des Nikolaiturms blicken. Zugleich laden die Mitarbeitenden in den einzelnen Etagen ein, etwas über ihre Arbeit, laufende Projekte und kirchliche Strukturen in der Propstei Rostock im Kirchenkreis Mecklenburg und in der Nordkirche zu erfahren. Hintergrund: In den Büros herrschte in den vergangenen Monaten ein reger Aus- und Einzug. Denn im Zuge der Gründung der Nordkirche und der Bildung des Kirchenkreises gab es manche Veränderungen.
Zu Beginn des Tages sind alle Gäste um 11 Uhr zu einer Andacht im Chorraum der Nikolaikirche willkommen. Anschließend erwartet Propst Wulf Schünemann die Besucher in seinem Büro in der 10. Etage. Von hier aus hat man einen einmaligen Ausblick auf die Silhouette der Hansestadt. Zugleich beantwortet der Prost gern Fragen der Besucher und erläutert die neuen Strukturen in der Propstei Rostock, im Kirchenkreis bzw. in der Nordkirche.
Wie können Christen auf Menschen zugehen, die aus unterschiedlichen Gründen der Kirche fern stehen? Dieser Frage stellt sich das Team der Nordkirchen-Arbeitsstelle „Kirche im Dialog“, die ihre Besucher in der 9. Etage erwartet. Rund um die regionale Kinder- und Jugendarbeit und deren Angebote geht es in den Etagen 6 und 7. Mit dabei sind ebenso die Mitarbeitenden der Jugendkirche und des Stadtjugendpfarramtes.
Das Kirchliche Zentrum Nikolaikirche gewährt in der 7. Etage einen Einblick in ihre vielfältigen kulturellen Angebote. Besichtigt werden können zudem einige Gästezimmer, die sich wie die Wohnungen im Dach des Kirchenschiffes befinden. In der 4. Etage ist zu erfahren, wie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Mecklenburg organisiert ist und welche Projekte es gerade gibt. Zugleich ist live zu erleben, wie die Internetredaktion das Portal kirche-mv.de tagesaktuell gestaltet. Für Imbiss und Getränke ist an diesem Tag ebenfalls gesorgt.