Nach oben

Turmcafé im Greifswalder Dom

Kirchentag Vorpommern von oben erleben

Vom Turm des Greifswalder Doms bietet sich ein großartiger Ausblick über Greifswald und Umgebung.
15.09.2017 ǀ Greifswald.  Am Sonnabend (16. September, ab 9:30Uhr) findet in Greifswald der 3. Ökumenische Kirchentag Vorpommern statt. War an diesem Tag das Turmcafé im Dom besucht, hat nicht nur freien Eintritt, sondern auch eine exklusive Aussicht über die Hansestadt. In luftiger Höhe bieten dort Jugendliche Kaffee und frische Waffeln an.

Anlässlich des Kirchentags öffnet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr das Turmcafé in der Kranstube im Turm des Greifswalder Doms St. Nikolai. „Die Kranstube befindet sich in der Höhe von 128 Stufen“, sagt Pastor Matthias Gürtler. „Seit diesem Jahr kann die Kranstube wieder in ihrer ursprünglichen Größe erlebt werden.“ Provisorische Einbauten aus den achtziger Jahren seien entfernt worden. Zudem wurde oberhalb der in den Turm eingebauten Zuganker ein neuer Fußboden verlegt.

„Mitten in der Kranstube steht das eindrucksvolle Kranrad mit 5,40 Meter Durchmesser. In dem Rad können zwei Menschen nebeneinander laufen, um es in Bewegung zu setzen. Auf diese Weise sind die Backsteine zum Bau des Turms und das Bauholz nach oben transportiert worden“, so Matthias Gürtler. Im Entstehen ist ein Lapidarium, eine Sammlung von Steinwerken, mit Ausstellungsstücken in verschiedenen Formen und aus verschiedenen Zeitaltern sowie mit besonderen Fundstücken.
Quelle: PEK (sk/dav)