Nach oben

"Kirchenland MV-App"

Neue App informiert über 1.173 Kirchen in MV

Neue App informiert über 1.173 Kirchen in MV
19.12.2013 ǀ Schwerin.  Informationen und Bilder über 1.173 evangelische und katholische Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern stehen künftig als Smartphone-App zur Verfügung. Die "Kirchenland MV"-App ist ein bisher einmaliges Angebot für Gäste, Touristen und Kulturinteressierte. Neben Kurzbeschreibungen und Fotos finden sich darin auch Karten und Baupläne.

„Advent - das bedeutet für uns Vorfreude! Freude auf die Ankunft Jesu Christi. Aber wir freuen uns auch auf all die zahlreichen Gäste, die im kommenden Jahr unser Bundesland besuchen. Pünktlich und quasi als Geschenk können wir eine Kirchenland MV-App anbieten“, sagte Kersten J. Koepcke, Beauftragter für Kirche+Tourismus im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg, heute in Schwerin.

Die Smartphone-App sei für alle, die gerne Kirchen besuchen und biete Angaben zu insgesamt 1173 evangelischen und katholischen Kirchen, aber auch Kirchruinen in ganz MV. „Kirchen sind geistlich geprägte Räume, die Besucher für sich entdecken können. Wir wissen, dass das aus kulturhistorischem Interesse heraus geschieht, aber auch Interessenten an Gottesdiensten und Messen wird hier eine komfortable Recherchemöglichkeit an die Hand gegeben", ergänzt Propst Dirk Sauermann vom Kirchenkreis Mecklenburg. Mit der App werde das kirchliche Informationsangebot in den neuen Medien weiter ausgebaut, auch um jüngere Leute besser zu erreichen.

Weiterentwicklung und Android-Version geplant

Die integrierte Navigationsschnittstelle der neuen App garantiert ein Auffinden der Sakralbauten anhand der Geodaten auch im kleinsten Ort im Land. Mehr noch: Nutzer der App können ihre Besuche in den Kirchen mit dieser App auch dokumentieren, aufgenommene Bilder speichern und an Freunde als Empfehlung versenden. Aktuell werden Bilder, Grundrisse und Informationen zur Architektur sowie zur Nutzung vorgehalten. Weitere Angaben, wie z.B. die Verlinkung zur jeweiligen Kirchengemeinde und dem Veranstaltungskalender auf kirche-mv.de, sind ebenso wie eine Android-Version für das Jahr 2014 geplant.

„Die Idee zu diesem Projekt entstand in der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde St. Nikolai Wismar, die auch den Anfangsbestand der Daten aus der bei ihr erschienenen DVD, Backsteingotik in Mecklenburg-Vorpommern‘ beisteuerte“, berichtet Kersten J. Koepcke. Zusammen mit Daniel Vogel, dem Internetbeauftragten der Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern, wird die App von Gerald Exner (Nikolaigemeinde Wismar) als Entwickler auch zukünftig betreut und weiterentwickelt. Die App steht seit dem 3. Advent im App Store unter Kirchenland MV für einen kostenlosen Download bereit.
Quelle: ELKM (kjk/cme)




Präsentierten das Logo der neuen Kirchenland MV-App: Gerald Exner, Kersten J. Koepcke, Daniel Vogel und Propst Dirk Sauermann (v.l.) Foto: ELKM/ Meyer