Nach oben

Zinslose Stundung von Pachtzahlungen möglich

Beide Kirchenkreise in MV solidarisch mit Landwirten

14.09.2018 ǀ Rostock/Stralsund.  Die evangelischen Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern solidarisieren sich mit den Landwirten in Mecklenburg-Vorpommern. Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit und der klimabedingten Veränderungen und den damit einhergehenden gravierenden Ernteausfällen in diesem Jahr haben sich die beiden Kirchenkreisräte intensiv mit der wirtschaftlichen Situation der Landwirte beschäftigt.

„Im Sinne der christlichen Gemeinschaft, die Kirche und Landwirtschaft im gemeinsamen und solidarischen Handeln vereint, haben beide Kirchenkreisräte in dieser Woche eine Empfehlung an alle Kirchengemeinden beschlossen“, so der pommersche Propst Gerd Panknin und der mecklenburgische Propst Dirk Sauermann, die beide zugleich Vorsitzende der jeweiligen Kirchenkreisräte sind. Konkret sollen Landwirte, die kirchlichen Grundbesitz gepachtet haben, unterstützt werden, indem die Kirchengemeinden in ihrer Funktion als Verpächter Landwirten die Pachtzinszahlung für das Jahr 2018 zinslos stunden können.

„Die Situation ist eine große Herausforderung für viele Landwirte. Mit der Möglichkeit zur Stundung von Pachtzahlungen möchten wir Landwirte entlasten, die durch die Trockenheit in eine besondere Notlage geraten sind“, so beide Pröpste. Zugleich verweisen sie auf das Verfahren. Dies sieht vor, dass alle aktuell eingehenden Anträge von Pächtern auf Stundung von Pachtzahlungen von den Kirchengemeinderäten gründlich geprüft und entschieden werden.
Quelle: ELKM/PEK (cme/sk)

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.