Nach oben

Kirchenkreise in MV laden zum Landeserntedankfest ein

Dankbarkeit für die Gaben Gottes

Kirchenkreise in MV laden zum Landeserntedankfest ein
29.09.2015 ǀ Stralsund/Semlow.  Am kommenden Sonntag (4. Oktober) finden überall im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis und im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg Erntedankgottesdienste statt. Üblicherweise werden zu diesen Gottesdiensten in den Kirchen die Altäre symbolisch mit ausgewählten Erträgen der Ernte, mit Obst, Gemüse, Brot oder Getreide geschmückt oder die Erntegaben werden während des Gottesdienstes zum Altar gebracht.

Gemeinsames Erntedankfest für MV

Das Landeserntedankfest wird in diesem Jahr in Semlow gefeiert. Semlow ist Teil der Kirchengemeinde Semlow-Eixen in der Propstei Stralsund im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis. Das Landeserntedankfest findet abwechselnd in Mecklenburg und in Vorpommern statt. Im vergangenen Jahr war die mecklenburgische Gemeinde Neu Kaliß die Gastgeberin. Los geht es in Semlow am Sonntag um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der MTS-Halle. Die Predigt hält der Greifswalder Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit. Schirmherr des Landeserntedankfests ist Ministerpräsident Erwin Sellering, der sich gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Till Backhaus am Sonntag in Semlow angekündigt hat.

Die Besucherinnen und Besucher des Landeserntedankfestes erwartet im Anschluss an den Gottesdienst ein buntes Programm, unter anderem mit Festumzug, mit Auftritten des Landespolizeiorchesters und der Band „Seeside“ und der Aufführung eines Luther-Musicals. Und natürlich gibt es kulinarische Köstlichkeiten aus der Region. Das Landeserntedankfest endet um 18 Uhr mit einem Abendsegen in der Semlower Kirche, gesprochen von der Stralsunder Pröpstin Helga Ruch. Zum Landeserntedankfest laden die Kirchenkreise in MV herzlich ein.

Ernte ist eine Gabe Gottes

In der Bibel heißt es im Buch Prediger im zweiten Kapitel, Vers 24: „Es gibt für den Menschen nichts Besseres als essen und trinken und genießen, was er sich erarbeitet hat. Doch dieses Glück hängt nicht von ihm selbst ab: Es ist ein Geschenk Gottes.“ Zum Erntedankfest verdeutlichen sich Christen, dass jede Ernte eine Gabe Gottes an uns Menschen ist. Wir verdanken unser tägliches Brot der Liebe Gottes, der Natur und der menschlichen Arbeit. Zudem erinnert das Erntedankfest daran, mit denen zu teilen, die weniger haben.

Bereits seit dem 3. Jahrhundert wird in der christlichen Kirche Erntedank gefeiert. Aufgrund der durch die weltweiten Klimaunterschiede bedingten variierenden Erntezeiten entstand kein einheitlicher Erntedanktermin. Althergebracht galt in Deutschland für evangelische Gemeinden der Michaelistag, 29. September, beziehungsweise einer der benachbarten Sonntage als Erntedankfesttag. Weitgehend etabliert hat sich in der evangelischen Kirche hierzulande inzwischen der erste Oktobersonntag als Termin für das Erntedankfest.
Quelle: PEK/ELKM