Nach oben

Nordkirche

Kirchenkreis Plön-Segeberg beschließt Verwaltungsneubau

06.10.2017 ǀ Preetz.  Der Kirchenkreis Plön-Segeberg wird ein neues Verwaltungsgebäude in Bad Segeberg bauen. Die Synode (Kirchenparlament) des Kirchenkreises habe beschlossen, ein rund 6.000 Quadratmeter großes Grundstück im Birkenring im neu erschlossenen Gewerbegebiet Burgfelde zu kaufen. Bisher ist die Verwaltung des Kirchenkreises in der Oldesloer Straße in Bad Segeberg im Verwaltungsgebäude der Sparkasse untergebracht.

Dort reiche der zur Verfügung stehende Platz nicht mehr aus, hieß es zur Begründung für den Neubau. Abhängig von der Größe des Gebäudes und dem gewählten Energiestandard wird der Bau nach einer ersten Kostenschätzung zwischen 4,5 und 6,2 Millionen Euro kosten. Sollten alle notwendigen Fragen geklärt sein, werde die Synode voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 den Bau beschließen.

Die Verwaltung des Kirchenkreises Plön-Segeberg übernimmt administrativen Aufgaben für die Kirchengemeinden, kirchlichen Einrichtungen in der Region und für den Kirchenkreis selbst. Zurzeit arbeiten rund 50 Mitarbeiter in der Kirchenkreisverwaltung.
Quelle: epd