Menu

Weihnachten gibt Antworten auf offene Fragen

Kirchengemeinden in MV laden zu Christvespern und Gottesdiensten ein

22.12.2016 ǀ Rostock/Stralsund.  Heiligabend, Weihnachten und Jahreswechsel in Mecklenburg-Vorpommern: Die 406 Kirchengemeinden in den evangelischen Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern laden herzlich zu Christvespern, Krippenspielen, Gottesdiensten, Jahresschlussandachten und Konzerten ein. Im Mittelpunkt steht dabei die Geschichte von Maria und Josef und dem Kind in der Krippe, die jedes Jahr neu berührt.

„Weihnachten kulminieren die Sehnsüchte: Kindheit, Geborgenheit, Vertrauen und Heimat ebenso wie Frieden, Neu-Anfangen-Dürfen und so etwas wie das verloren gegangene Paradies“, sagt Helga Ruch, Pröpstin in Stralsund. „Und diese Sehnsüchte werden im Grunde auf einen einzigen Abend projiziert, den Heiligen Abend. Und es sind die uralten Menschheitsträume, die sich Raum verschaffen wollen, die Fragen, die viel zu oft unbeantwortet bleiben im Alltag, die Verwundungen, die wenigstens einmal heil sein möchten. Und Gottes Antwort ist ein Flüchtlingskind, dessen Leben von Beginn an höchst bedroht ist. Ein Kind, das auch als Erwachsener stets auf der Seite der Benachteiligten und Schwachen bleiben wird. Gottes Antwort ist Einer, an dem man sich auch dann noch festhalten kann, wenn der Alltag wieder einbricht.“

Gottesdiensttermine in den Medien und im Internet

Erwartet werden allein Heiligabend wieder zirka 200.000 Gottesdienstbesucher in den landesweit rund 1.300 Christvespern zwischen Schaalsee und Usedom. Zudem feiern zahllose Menschen am Radio oder vor dem Fernseher eine Christvesper mit. Die Gottesdiensttermine und weitere Veranstaltungen finden sich in der lokalen Presse oder natürlich direkt bei den Kirchengemeinden vor Ort beziehungsweise auf den Gemeindeseiten (Mecklenburg / Pommern) hier im Internetportal (bitte nutzen Sie auch die Suchfunktion dieser Website).

Einige ausgewählte Weihnachtsgottesdienste in Mecklenburg

Am Heiligen Abend (24. Dezember) predigt Pröpstin Britta Carstensen (Neustrelitz) um 15 Uhr in der Kirche Zierke und um 17 Uhr in der Stadtkirche Neustrelitz. In den Christvespern in Plauerhagen um 15.30 Uhr und in Kuppentin um 17 Uhr wird Propst Dirk Sauermann (Parchim) die frohe Botschaft der Weihnacht auslegen. Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn predigt am 1. Weihnachtstag (25. Dezember) um 9.30 Uhr im Doberaner Münster und am 2. Feiertag (26. Dezember) um 10 Uhr in der Kirche Deven, die zur Kirchengemeinde Schloen gehört. Am 2. Weihnachtstag (26. Dezember) hält Propst Wulf Schünemann (Rostock) in der St. Johanniskirche in Rostock den Festgottesdienst.

Einige ausgewählte Weihnachtsgottesdienste in Pommern

Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit hält am 24. Dezember um 17 Uhr die Christvesper im Greifswalder Dom. Am 26. Dezember um 10 Uhr predigt der Bischof im Gottesdienst zum Zweiten Weihnachtstag im Greifswalder Dom. Und am 1. Januar um 17 Uhr hält Bischof Abromeit die Predigt beim gemeinsamen Gottesdienst der Greifswalder Altstadtgemeinden zum Neuen Jahr ebenfalls im Dom St. Nikolai in Greifswald.

Auch Pröpstin Helga Ruch (Stralsund), Propst Gerd Panknin (Demmin) und Propst Andreas Haerter (Pasewalk) predigen in zahlreichen Christvespern und Gottesdiensten zu Weihnachten sowie zum Jahreswechsel und laden gemeinsam mit den Kirchengemeinden und den Pastorinnen und Pastoren des Kirchenkreises ein.
Quelle: ELKM/PEK (cme/sk)