Menu

Kirchengemeinde Wieck-Eldena lädt zu Fastenaktion ein

Ab jetzt nur noch Fairer Kaffee in der Kirche

08.03.2014 ǀ Greifswald.  Auch in diesem Jahr bietet die Fastenaktion der Nordkirche „7 Wochen mit  Produkten aus Fairem Handel und der Region“ einen Rahmen, um in der Fastenzeit die eigenen alltäglichen Konsumgewohnheiten kritisch unter die Lupe zu nehmen und zu bedenken, welchen Wert das tägliche Brot hat. Begleitend zur Fastenaktion der Nordkirche lädt die Kirchengemeinde Wieck-Eldena am Sonntag (9. März) nach dem Gottesdienst zu Kaffee und Tee aus fairem Handel in den Gemeinderaum in der Wiecker Kirchstraße 30 ein.

Kirchengemeinde will Fairen Handel auch nach Ostern unterstützen

„In vielen Ländern der sogenannten ‚Dritten Welt‘ arbeiten noch immer Erwachsene und Kinder unter menschenunwürdigen Bedingungen und für geringste Löhne, um beispielsweise Nahrungsmittel oder Kleidung für unseren Verbrauch zu erzeugen. Oft machen wir uns bei unserem Konsumverhalten nicht klar, auf wessen Kosten sich unser Wohlstand aufbaut“, hieß es seitens der Wiecker Kirchengemeinde, die auch über die Fastenzeit hinaus den Fairen Handel unterstützen will, indem sie ab sofort bei Kirchenkaffees, Gemeindefesten und allen Gemeindeveranstaltungen fair gehandelte Produkte ausschenken wird.

Anlässlich dieser Entscheidung, die durch die Fastenaktion der Nordkirche angeregt wurde, findet am kommenden Sonntag nach dem Gottesdienst eine Veranstaltung mit Vortrag, Gesprächen und einer Verkostung mit fair gehandeltem Kaffee, Tee und Gebäck statt. Unterstützt wird die Veranstaltung von Margret Seidenschnur und Anna Fritzsch vom Weltladen Greifswald. Zwischen Gottesdienst (Beginn um 10 Uhr) und Vortrag wird zudem eine Ausstellung mit Fotografien von Katharina Wittfeld im Gemeinderaum eröffnet.
Quelle: PEK (sk)