Menu

Ökumenischer Gottesdienst und viele Angebote

MV-Tag in Güstrow: Kirchen des Landes präsentieren sich auf dem Domplatz

05.07.2016 ǀ Güstrow.  Bunt, unterhaltsam und informativ präsentieren sich die Kirchen des Landes gemeinsam mit Diakonie und Caritas auf dem 12. Mecklenburg-Vorpommern-Tag am 9. und 10. Juli 2016 in Güstrow. Der Kirchencampus auf dem Domplatz unter dem Motto „evangelisch-katholisch-ökumenisch“ lädt Besucher zum Stöbern und Verweilen, zum Diskutieren und Erkunden, zum Mitmachen und Feiern ein. Zudem gibt es Führungen, Ausstellungen, Lesungen und kleine Konzerte in den Kirchen der Barlachstadt.

Auf dem Domplatz können Besucher sich bei der kirchlichen Flüchtlingsarbeit und der Caritas ebenso informieren, wie bei der Aktion „Brot für die Welt“. Das Volx- und das VandaMobil, die Güstrower Werkstätten und die Diakonie in der Barlachstadt laden zu Mitmachaktionen ein und stellen sich näher vor. Das Evangelische Kinder- und Jugendwerk bittet die Jüngsten in ein Zirkuszelt und die AG TEO - Tage ethischer Orientierung - gibt Einblick in ihre vielfältigen Angebote für Schüler.

Zudem sind auf dem Kirchencampus Selfies mit Papst Franziskus und Fotoshootings mit Elisabeth von Dänemark, Kinderschminken, Tiermasken und Mandalas basteln möglich. Am Sonnabend präsentiert sich erstmalig die GeschichtenWerkstatt im Güstrower Dom. Besucher können hier Geschichten, die sie bewegen, fesseln oder interessieren, kreativ und neu begegnen. Ein Café-Zelt und eine Oase der Ruhe runden dort das Angebot mitten auf dem grünen Domplatz ab.

Der Verein zur Förderung religiös motivierter Kunst e.V. lädt gemeinsam mit der Pfarrei Maria Himmelfahrt in Güstrow am Samstag und Sonntag um 14 Uhr zu Führungen durch die Ausstellung mit Werken des ehemaligen Güstrower Pfarrers und Künstlers Hans Naczenski in die Galerie in der Besserstraße 1 ein. Am Samstag gibt es zudem ab 15 Uhr eine Lesung aus Büchern des katholischen Pfarrers mit musikalischer Umrahmung und Kaffee und Kuchen.

Im Dom und in der Pfarrkirche am Markt wird zudem zu Führungen und Ausstellungen sowie kleinen Konzerten eingeladen. In den Straßen der Güstrower Altstadt werden zwei Clowns auf die Präsentation der Kirchen in MV hinweisen.

Am Sonntag laden die Christen der Stadt Besucher und Einwohner auf dem Markt um 10 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst mit Bischof Andreas v. Maltzahn und Domkapitular Horst Eberlein ein. Anschließend gibt der Gospelchor Rostock ein kleines Konzert.
Quelle: ELKM (cme/ima)
Übersicht

Samstag + Sonntag 11 - 18 Uhr
Kirchencampus mit Café und Oase der Ruhe auf dem Domplatz
Zum Stöbern und Verweilen, zum Diskutieren und Erkunden, zum Mitmachen und Feiern gibt es: Mitmach- und Info-Stände, Kinder-Zirkus, Selfies mit Papst Franziskus und Fotoshooting mit Elisabeth von Dänemark, Clowns, Kinderschminken, Tiermasken und Mandalas basteln u.v.a.m.

Samstag + Sonntag 11 - 18 Uhr
Pfarrkirche (Am Markt) – Führungen, sowie am Samstag 12 Uhr Friedensgebet und 15 Uhr Führung zur Reformationsgeschichte 
Dom (Domplatz) – Führungen und Musik

Samstag + Sonntag ab 14 Uhr
Ausstellung mit Werken des ehemaligen Güstrower Pfarrers und Künstlers Hans Naczenski in der Besserstraße 1 sowie am Samstag 15 Uhr Lesung mit Café und Kuchen

Samstag 11 – 18 Uhr
GeschichtenWerkstatt im Dom
Besucher können hier Geschichten, die sie bewegen, fesseln oder interessieren, kreativ und neu begegnen.

Sonntag 10 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst auf der Marktbühne
Predigt: Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn (Schwerin),
Liturgie: Domkapitular Horst Eberlein (Schwerin).
Musik: Gospelchor Rostock und Posaunenchor

Gegen 11.10 Uhr Konzert Gospelchor Rostock auf der Marktbühne