Nach oben

Stiftung KiBa unterstützt Sanierung mit 10.000 Euro

Kirche des Monats Dezember steht in Podewall

Von außen wieder schick: Die Kirche in Podewall nach der Notsicherung im Jahr 2015.
01.12.2016 ǀ Podewall/Hannover.  Die 1819 erbaute Dorfkirche in Podewall (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist dringend renovierungsbedürftig. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) getragene Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) würdigt die kleine Fachwerk-Kirche als „Kirche des Monats Dezember 2016“. Sie unterstützt die Sanierung des Gebäudes mit 10.000 Euro.

Im vergangenen Jahr hatten sich statische Probleme in der Dorfkirche gezeigt. „Wenn die Glocke geläutet hat, wackelte der ganze Bau“, erinnert sich Bodo Saß, der Vorsitzende des „Fördervereins zur Erhaltung der Dorfkirche Podewall“. Dank einer Notsicherung steht das Gebäude inzwischen wieder fest, das Fachwerk ist erneuert und „außen wieder alles schick“. Auch für schöne Kirchenfenster haben er und seine Mitstreiter im Förderverein schon Sponsoren gewonnen.

Im Inneren der kleinen Kirche allerdings ist noch einiges zu tun; es fehlt das Inventar, es fehlt der Putz an den Wänden, auch der Glockenstuhl muss erneuert werden. Die Gewinnung von Spenden dafür wird durch Veranstaltungen in der Dorfkirche befördert. 700 Euro sind beim Benefizkonzert im Oktober zusammengekommen, auch größere Einzelspenden gingen auf das Konto des Fördervereins ein. Rund 65.000 Euro waren allein für die Sicherung des Gebäudes aufzubringen, am Ende aller Maßnahmen werden sich die Rechnungen der an der Sanierung beteiligten Fachleute auf etwa 400.000 Euro summieren.

„Nicht nur Gemeindemitglieder geben etwas für den Erhalt unserer Kirche“, betont Bodo Saß. „Die kleine Kirche gefällt allen, sie ist der Mittelpunkt des Dorfes und schweißt uns zusammen“. Aus diesem Grund wird es in Podewall auch eine Weihnachtsfeier geben, obwohl der Gemeindepastor anderswo seinen Dienst tun muss. Geplant ist eine festliche Andacht und Musik – kein opulenter Weihnachtsgottesdienst. „Aber wir machen ein bisschen was“, sagt Bodo Saß.
Quelle: EKD

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Förderzusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von mehr als 28,8 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa bereits Förderzusagen über mehr als 1,7 Millionen Euro vorgesehen. Mehr als 3.200 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e.V.

Weitere Informationen: www.stiftung-kiba.de


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.