Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Klinken

Kirche zu Zieslübbe

Die kleine Feldstein- Kirche mit dreiseitigem Chorschluß, stammt  aus dem spätem 15. Jahrhundert (gotisch). Für die Strebenpfeiler, die korbbogigen Fenster und das Portal wurde Backstein verwendet. Den Innenraum überspannt eine flache Bretterdecke.

Eine Renovierung der Kirche erfolgte 1972. Das Dach wurde neu eingedeckt, die Bleiverglasung erneuert und der Fußboden im Gestühl erneuert. Die Kanzel wurde tiefer gesetzt und der herausgesägte Kanzelfuß als Taufständer verwendet.
Auf Wunsch der Gemeinde wurde bei den Renovierungsarbeiten die Gedenktafel der Gefallenen aus den Kriegen 1870/71 und 1914-18 entfernt und durch eine neue ersetzt.
Im hölzernen Turm, befindet sich einen Glocke ohne Inschrift. Um die Jahrhundertwende waren es noch zwei.
Auf der Nordseite des Glockenturms ist die Jahreszahl 1810 eingelassen.
Aufgrund des goßen Hausschwammbefalls wurde 1993 das Gestühl gründlich saniert und eine Schwammsanierung des Fußbodens und der Wände durchgeführt.