Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Herzfeld

Kirche Ziegendorf

  • Schlichter, recheckiger im Jahre 1703 errichteter Fachwerkbau.
  • Die Jahreszahl ist auf der Ostseite der Kirche in einem Balken eingeschnitzt.
  • In der Kirche hängt ein barocker Taufengel.
Der schlichte, rechteckige Fachwerkbau von 1703 hat einen etwas abseits stehenden, verbretterten Glockenturm. Der Innenraum mit neugotischen Elementen wurde mehrfach umgestaltet. Die Besonderheit aber ist der an der Decke hängende spätbarocke Taufengel, der zu Taufen herabgelassen wird.

Restauration der Runge-Orgel in der Ziegendorfer Dorfkirche

Im Jahr 2012 begann eine große Sammlung in Ziegendorf und in der gesamten Kirchengemeinde. Die Runge-Orgel sollte restauriert werden. Es handelt sich um ein Instrument des Orgelbauers Marcus Runge aus dem Jahr 1925.
Planung und Durchführung waren eine große Herausforderung für die Kirchengemeinde. Und sie wurde bewältigt!

Mittel aus Kirchenkreis, vom Landesamt für Denkmalpflege und aus der eigenen Kirchengemeinde, die sie selbst durch Spendenaufrufe, Konzerte und Sammlungen einwerben konnte, ermöglichten die Restaurierung. Mit einem Festgottesdienst am 26. Mai 2013 konnte die Orgel wieder eingeweiht werden. Jetzt ist sie zu sehen und zu hören: in Gottesdiensten, bei Taufen und auf Hochzeitsfeiern.


Ziegendorf hat die „Schönste Straße Deutschlands“!

Große Freude in Ziegendorf: Viele Hände packten mit an, um dem Pfarrgarten rund um das Ziegendorfer Pfarrhaus ein neues, gepflegtes und einladendes Aussehen zu verleihen. Immer mehr ließen sich von den „Ziegendorfer Landfrauen“ anstecken, die seit einiger Zeit im Pfarrhaus Heimat gefunden hatten.

Und alle wurden hoch belohnt: im Herbst 2013 gewannen sie den Wettbewerb „Die schönste Straße Deutschlands“. Das Preisgeld betrug 5000 € und wird nach und nach die Gestaltung des Gartens weiter vorantreiben.