Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Woldegk

Kirche zu Pasenow

Kirche zu Pasenow - Ansicht von Südost
Innenraum
Als Priester in Pasenow wird für das Jahr 1365 Johannes Babbe genannt. Die Kirchweihe wird auf 1476 datiert, wobei es sich um eine Neuweihe einer wiederaufgebauten Kirche handeln dürfte. Darauf weisen Feldsteinmauern des Turms hin. Sie sind älter.

Glocke vor der Restaurierung 2001
Ebenfalls sehr alt ist der Dachstuhl des Kirchenschiffs aus unbe­hauenen Stämmen. Das Holz ist in einem außerordentlich guten Zustand. Sehenswert ist das Fachwerk des Ostgiebels. Im Innern fällt der erhaltene Beichtstuhl auf. Aufgefundene Weihekreuze und die Bemalung von Gestühl und Kanzel konnten bisher noch nicht freigelegt werden.Von den ehemals drei Glocken ist nur noch eine vorhanden.

Wegen enormer Bauschäden am Turmgebälk und im Kircheninnern wurde die Kirche 1995 gesperrt. 2001 konnte eine Generalsanierung ausgeführt werden. Besonders im Turm waren durch das Auswechseln tragender Balken komplizierte Arbeiten erforderlich. Die Gelder wurden hauptsächlich von der Landeskirche Mecklenburgs, dem Land Mecklenburg-Vorpommern und von der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz bereitgestellt. Am 23. November fand die Turm­bekrönung statt. Gute zwei Wochen später, am 2. Advent konnte die festliche Wiedereinweihung in einem Gemeindegottesdienst gefeiert werden.