Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schwaan

Kirche Groß Grenz

Die Kirche Groß Grenz ist ein gotischer Backsteinbau, der im 14. Jahrhundert auf einem Feldsteinfundament errichtet wurde. An der Westseite stand ein mächtiger Turm mit dem regional üblichen achtseitigen Helm. 1961 kam es am Turm zu einem erheblichen Schaden, so dass er 1962 abgerissen werden musste. Der westliche Abschluss zum Kirchenschiff wurde neu gestaltet.

Die alte Sakristei an der Nordseite hat man 1843 zugunsten eines Neubaus abgerissen.

Von den ehemals zwei Glocken ist nur noch die größere aus dem Jahr 1772 erhalten. Für sie wurde nach dem Abriss des Turmes auf dem Friedhof ein separater Glockenstuhl errichtet.

Der Innenraum ist ganz schlicht gehalten und mit nur blasser Farbgebung an den Rippen versehen. Der neogotische Altar und die Kanzel stammen aus dem Jahr 1895. Eine Besonderheit ist das Triumphkreuz aus dem 15. Jahrhundert.

Die Empore auf der Westseite trägt eine Orgel des Schweriner Orgelbaumeisters Friedrich Friese.

Für eine Besichtigung können sie sich bei Pastor Jungmann in Schwaan melden.
In der Kirche finden regelmäßig Gottesdienste und Veranstaltungen statt.

Der Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Groß Grenz e.V. unter der Leitung von Frau Julia Janning und Herrn J. Holzapfel engagiert sich für den Erhalt von Kirche, Orgel, Interieur und Friedhof.(Email: dorfkirche.grenzgmail.com)

Spendenkonto zur Erhaltung der Dorfkirche Groß Grenz:
Volks- und Raiffeisenbank e.G. Güstrow
BLZ: 14061308
Konto: 2233703