Nach oben

Bericht von der sechsten Sitzung des Jahres 2020

Pommerscher Kirchenkreisrat: Bessere Akustik im Gotteshaus

11.06.2020 ǀ Greifswald.  Zuschuss für Lautsprecheranlage in Semlower Kirche bewilligt / Berufung mehrerer Sprengel-Beauftragter sowie der Mitglieder der Koordinierungskommission

Der Pommersche Kirchenkreisrat (KKR) gewährt der Kirchengemeinde Semlow-Eixen 1.200 Euro aus dem Fonds „Initiativen und Projekte“. Diesen Beschluss fasste das Gremium in seiner jüngsten Sitzung, die aufgrund der derzeitigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mit dem gebotenen Mindestabstand und unter Einhaltung besonderer Hygieneregeln im großen Saal des Lutherhofs in Greifswald stattfand. Das Geld kommt der Anschaffung einer Lautsprecheranlage in der Kirche in Semlow zugute. Das Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert steht rund 40 Kilometer westlich von Stralsund und ist unter anderem für seine Wandmalereien sowie für Grabmale aus der frühen Barockzeit bekannt. Vor allem ältere Gottesdienstbesucher hätten jedoch aufgrund der unvorteilhaften Akustik in der Dorfkirche große Schwierigkeiten, die Predigtinhalte zu verstehen, so der Förderantrag der Kirchengemeinde Semlow-Eixen. Darum sei die Anschaffung einer Lautsprecher- und Mikrofonanlage geplant. Da es sich um eine transportable Anlage handeln wird, besteht zudem künftig die Möglichkeit, sie in allen Kirchen der Kirchengemeinde einzusetzen. Darüber hinaus kann sie beispielsweise für Konzerte, für kirchliche Veranstaltungen im Freien, für Feiern im Kirchenzelt, kirchliche Familienfeiern, größere Kinder- und Jugendveranstaltungen oder auch bei gemeinsamen Veranstaltungen mit der Kommune genutzt werden. Der Kirchengemeinde ist es gelungen, einen großen Teil der entstehenden Kosten durch Spenden zu decken. Die Unterstützung durch den Kirchenkreis schließt nun die verbleibende Finanzierungslücke.
 
Berufung mehrerer Sprengelbeauftragter
 
Der Kirchenkreisrat berief in seiner Sitzung Ralf von Samson-Himmelstierna, Pastor in Neubrandenburg, als Beauftragten für Weltanschauungsfragen im Sprengel. Der Beauftragte für Weltanschauungsfragen beschäftigt sich mit der Vielfalt in der religiösen Landschaft in der Gesellschaft. Als Beauftragten für den christlich-jüdischen Dialog im Sprengel berief der KKR Wilfried Knees und als Stellvertreter Dr. Jörn Kiefer, beide sind Pastoren in Rostock. Als Beauftragten für den christlich-islamischen Dialog im Sprengel berief der KKR Christian Ohm, Pastor der Kirchengemeinde Nord-Rügen, und als dessen Stellvertreter den Rostocker Pastor Markus Kiss. Mit diesen Berufungen folgte der Kirchenkreisrat den Vorschlägen des Pröpstekonvents für den Sprengel Mecklenburg und Pommern. Der mecklenburgische Kirchenkreisrat hatte diesen Vorschlägen in einer zurückliegenden Sitzung ebenfalls zugestimmt.
 
Berufungen in die Koordinierungskommission
 
Ebenfalls berufen wurden die Mitglieder der Koordinierungskommission im Sprengel Mecklenburg und Pommern. Die Koordinierungskommission dient dem Ziel, die Einheit der Nordkirche zu fördern und die Zusammenarbeit zwischen den Kirchenkreisen und der Landeskirche zu entwickeln. Berufen wurden als ehramtliche Mitglieder Angelika Beyer und Wolfgang Banditt sowie als Stellvertretende Dr. Gerrit Marx und Dr. Gerd Albrecht. Berufen wurde als hauptamtliches Mitglied Propst Gerd Panknin sowie als Stellvertretender Pastor Dr. Ulf Harder.

Außerdem befasste sich der KKR während der Sitzung unter anderem mit weiteren Personalfragen, mit Finanzfragen, mit Bau- und Sanierungsvorhaben sowie mit der Vorbereitung der im Sommer geplanten Klausur. Die nächste Sitzung des Kirchenkreisrats findet am 30. Juni 2020 statt.
Quelle: PEK (sk)


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.