Menu

Bugenhagenpreis 2015

Ideen zum Thema Verkündigung in der Region gesucht

21.02.2015 ǀ Greifswald.  Die Greifswalder Johannes-Bugenhagen-Stiftung schreibt zum zweiten Mal einen Wettbewerb aus. Unter dem Motto "Das Wort läuft" ruft die evangelische Stiftung Kirchengemeinden und engagierte Einzelne noch bis Ende April auf, sich mit Projektideen zum Thema "Verkündigung in unserer Region" zu beteiligen.

Der Vorsitzende der Stiftung, Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit: "Wir suchen neuartige, originelle oder auch bewährte Ideen und Projekte mit einem besonderen Dreh, die den Bedingungen in unserer Region gerecht werden." Zu gewinnen gibt es dreimal je eine Prämie von 500 Euro und zusätzlich Mittel von bis zu 3000 Euro, um die Projektidee in der Kirchengemeinde umzusetzen. "Im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis gibt es so viele Menschen, die sich leidenschaftlich für ihre Kirchengemeinde engagieren und tolle Ideen haben. Das haben wir bereits beim letztjährigen Wettbewerb zum Thema Seelsorge eindrucksvoll erlebt. Das ist ein Potential, das wir ans Licht bringen und unterstützen möchten", sagt Bischof Abromeit.

Seelsorge, Verkündigung, Bildung und Mission - das waren die Themen, die der Pommersche Reformator und Namensgeber der Stiftung Johannes Bugenhagen als Kern christlichen Lebens und kirchlicher Praxis sah. Axel Prüfer ist Pastor in den Gemeinden Franzburg und Richtenberg und Mitglied im Kuratorium der Stiftung. Er sieht viele Möglichkeiten, das Wettbewerbsthema umzusetzen: "Verkündigung - das reicht vom Kindermusical, das eine Geschichte aus der Bibel erzählt, über besondere Gottesdienste oder Predigten bis hin zu inspirierenden Beiträgen im Internet oder dem Gemeindebrief." Das Motto "Das Wort läuft" nimmt den Titel einer populären Kinderbibel aus DDR-Zeiten auf. Pastor Prüfer: "'Das Wort läuft' bringt es auf den Punkt: Gottes Wort ist heute und in unserer Region genauso lebenswichtig und aktuell wie zur Zeit von Johannes Bugenhagen vor 500 Jahren. Wer von der Befreiung durch Jesus Christus hört, will diese Erfahrung weitergeben."
Quelle: Bischofskanzlei Greifswald (ak)
Der Wettbewerb läuft noch bis zum 30. April. Teilnehmen können einzelne Personen, die ihre Idee gemeinsam mit einer Kirchengemeinde umsetzen, oder Kirchengemeinden im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis. Wettbewerbsunterlagen und weitere Informationen gibt es hier