Nach oben

„Sich von Gott ansprechen lassen…“

Internationaler Gottesdienst in Schweriner Petrikirche

04.04.2011 | Schwerin (cme). „Essen und Trinken – Musik hören – selber singen – sich von Gott ansprechen lassen.“ Zu diesen Stichworten wird zum 3. Internationalen Gottesdienst in Schwerin eingeladen: am Donnerstag, dem 14. April 2011, um 17 Uhr in die Petruskirche (Ziolkowskistraße 17). „Aber geht das überhaupt: sich von Gott ansprechen lassen“, fragt Jens Peter Drewes vom Vorbereitungskreis. Der Landespastor für Weltmission und Ökumene freut sich darauf, dass Christinnen und Christen aus verschiedenen Konfessionen und Kulturen ihre Einsichten und ihre persönlichen Erfahrungen zu dieser Frage weitergeben möchten. Zugleich sind Interessierte herzlich eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen oder einfach dabei zu sein.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Gelegenheit, „sich von Menschen ansprechen zu lassen – und Menschen anzusprechen – mit denen man sonst kaum ins Gespräch kommen würde“, sagt der Landespastor und ergänzt: „Bei Essen und Trinken kann zusammengerückt werden, so dass Berührungsängste schwinden.“ Auch an die Kinder sei gedacht: Auf sie wartet ein ansprechendes Programm – und das Ganze wieder auf deutsch und russisch, einiges sogar auf polnisch.

Hinweis: Im Gottesdienst wird zudem Tatjana Stein (Migrationsbeauftragte des Diakonischen Werkes MV) durch Landessuperintendent Wulf Schünemann in ihre neue Aufgabe als Leiterin des Arbeitskreises „Kirche und Migration" eingeführt. Sie tritt die Nachfolge von Dieter Braun vom Leipziger Missionswerk ein, der dieses Amt viele Jahre und sehr engagiert inne hatte.