Nach oben

Gottesdienst mit Bischof von Maltzahn

Inklusionspreis der Nordkirche wird in Güstrow verliehen

09.11.2017 ǀ Güstrow.  Vier kirchliche Einrichtungen und Initiativen aus dem Gebiet der Nordkirche haben sich um den "Inklusionspreis 2017" beworben, der in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben wird. Der Preis ist mit insgesamt 7.500 Euro dotiert. Übergeben wird die Auszeichnung vom Schweriner Bischof Dr. Andreas von Maltzahn in einem Gottesdienst des "Netzwerks Kirche inklusiv" am Sonnabend (11. November, 14.30 Uhr) in der Pfarrkirche Güstrow. Bereits ab 13.30 Uhr stellen sich die Bewerber vor.

Mit dem Preis werden Initiativen gewürdigt, die durch die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Menschen, Jung und Alt, mit oder ohne Behinderung, durch Kooperationen und Vernetzungen dazu beitragen, "kirchliche Orte zu guten Orten für alle zu machen", hieß es.
Quelle: epd

Weitere Informationen unter: www.netzwerk-kirche-inklusiv.de