Nach oben

Nachfolger von Andreas Schorlemmer

Hanns-Peter Neumann wird neuer Polizeiseelsorger für MV

Andreas Schorlemmer (li.) und Hanns-Peter Neumann
10.01.2015 ǀ Stralsund.  Der Stralsunder Pastor Hanns-Peter Neumann wird ab Februar neuer evangelischer Polizeiseelsorger und Beauftragter für die Notfallseelsorge in Mecklenburg-Vorpommern. Der 57-jährige Theologe wird damit Nachfolger von Andreas Schorlemmer.

Neumann studierte in Berlin Geologie und in Tübingen Theologie. In Berlin und Süd-Indien war er als Vikar tätig. 1994 kam er nach Stralsund und wurde Jugendpfarrer. Seit August 1995 ist er Gemeindepastor an der Stadtkirche St. Nikolai in der vorpommerschen Hansestadt. 1996 baute er eine Notfallseelsorgegruppe in Stralsund auf.

„Wir stehen gerade unter dem Eindruck der schrecklichen Attentate in Paris, bei dem auch Polizisten ums Leben kamen“, so Neumann. „Dies führt unserer Gesellschaft wieder vor Augen, welch nicht zu überschätzenden und gefahrvollen Dienst die Polizistinnen und Polizisten für uns alle tun. Es ist wichtig, sie dabei nicht allein zu lassen“, sagt Neumann. „Ich möchte in kritischer Solidarität für die Polizeikräfte unseres Bundeslandes da sein und bin dankbar, dabei auf das aufbauen zu können, was mein Vorgänger geleistet hat“, so der Seelsorger weiter.

Andreas Schorlemmer tritt in den Ruhestand

Pastor Andreas Schorlemmer aus Groß Kiesow (bei Greifswald) wird am Donnerstag (15. Januar) in Schwerin in den Ruhestand verabschiedet. Er ist seit 16 Jahren evangelischer Polizeiseelsorger in MV. Zu seinen Aufgaben gehören berufsethischer Unterricht und Seminare sowie die seelsorgerliche Begleitung von Polizeibeamten und auf Anforderung auch von Angehörigen von Opfern.

„In meiner Tätigkeit habe ich von Seiten der Polizei großen Respekt vor meiner Arbeit erfahren – umgekehrt habe ich großen Respekt vor dem erworben, was die Polizei für diese Gesellschaft leistet“, sagt der Schorlemmer. Im Rückblick ist er besonders froh, dass die Schaffung tragfähiger Strukturen der psychosozialen Notfallversorgung in Mecklenburg-Vorpommern gelang: „Durch das erfolgreiche Zusammenwirken Vieler sind wir hier ein Stück weiter als manch andere Bundesländer“, so der Seelsorger.

Schorlemmer gehört der Landessynode der Nordkirche an und ist der Bruder des DDR-Bürgerrechtlers Friedrich Schorlemmer. Er hat vier Kinder und spielt leidenschaftlich gern Theater. Über seine Erfahrungen im Amt hat Schorlemmer in seinem Buch „Manchmal hilft nur Schweigen – Meine Arbeit als Polizeipastor“ berichtet (Ullstein, 2007).
Quelle: epd/Nordkirche