Nach oben

Grenzen der eigenen Kirchenmauern überschreiten

Begegnungstag des Kirchenkreises am Sonnabend in Güstrow

09.11.2011 | Güstrow (cme). Zum Begegnungstag unter dem Thema „Grenzüberschreitungen“ lädt der Kirchenkreis Güstrow am kommenden Sonnabend ein. In der Zeit von 9.30 bis 16 Uhr sind alle Gemeindeglieder und Mitarbeitenden - ob sie jünger oder älter sind - herzlich in die Viehhallen in der Speicherstraße 11 der Barlachstadt eingeladen.

„Wir wollen der Frage nachgehen, welche Frauen, welche Männer uns gegenüber stehen, auf der anderen Seite unserer Kirchenmauern“, sagt Landessuperintendent Wulf Schünemann. Dies werfe weitere Fragen auf: Mit welchen Menschen wollen wir als Christen von uns aus Kontakt aufnehmen, um ihnen die frohe Botschaft weiterzusagen und mit ihnen die Zukunft zu gestalten? Oder: Welche Grenzüberschreitungen gelingen und welche überfordern uns?

Zum Einstieg in das Thema wird es eine Bibelarbeit mit Thomas Ruppenthal vom sozial-diakonischen Projekt „Volxmobil“ geben, bevor in verschiedenen Gruppen über gelungene Grenzüberschreitungen geredet oder Etwas kreativ bewegt oder gestaltet werden kann. „Ein Theaterstück, gemeinsames Singen, Beten und Gottesdienst feiern stehen ebenso auf dem Programm wie Zeit zum Essen, Austausch oder das Gestalten einer Ausstellung mit eigenen Fotos“, blickt Wulf Schünemann voraus, der sich freut, wenn auch spontan noch Interessierte beim Begegnungstag des Kirchenkreises einschauen würden.

Weitere Infos bei der Landessuperintendentur Güstrow unter Telefon: 03843-217316.