Nach oben

"Das Recht ströme wie Wasser“

Greifswalder Kirchengemeinden laden zum ökumenischen Eine-Welt-Sonntag

11.03.2016 ǀ Greifswald.  Am kommenden Sonntag (13. März) laden die Kirchengemeinden in Greifswald zum alljährlichen Eine-Welt-Sonntag ein. Er findet – an die vormittäglichen Gottesdienste anschließend – im kürzlich eröffneten Willkommenszentrum in der Gustebiner Wende 4 statt. Das Motto lautet ähnlich dem der am Vormittag stattfindenden Themengottesdienste „Gerechtigkeit und Flucht“ mit dem Zusatz: „Das Recht ströme wie Wasser“ (Amos 5,24).

Pilgerweg zum Willkommenszentrum

„Nach den Gottesdiensten werden sich die Gemeinden auf einen Pilgerweg machen. Im letzten Jahr waren wir auf dem Müllberg vor den Toren Greifswalds, in diesem Jahr pilgern wir ökumenisch zum Willkommenszentrum“, sagt Matthias Gürtler. Das Zentrum habe inzwischen den Namen „Mole“ bekommen, der Bezug nimmt auf die schützende Funktion einer Hafenmole, so der Pastor der Greifswalder Domgemeinde.
Quelle: PEK (sk)

Das Programm im Willkommenszentrum am 13. März

12 Uhr
Willkommen für Anwohner, Geflüchtete, Gäste
12.15 Uhr
gemeinsamer Mittagsimbiss
12.45 Uhr
Vorstellung des Projektes mit Johanna Holten, Kreisdiakonisches Werk Greifswald, und Nadine Hoffmann, Integrationsbeauftragte der Stadt
13 Uhr
Angebote zum Thema: „Gerechtigkeit und Flucht – Das Recht ströme wie
Wasser“ u.a. mit Fotoaktion, Quiz, Puzzle, Musik, Angeboten für Kinder
13.45 Uhr      
gemeinsamer Abschluss