Nach oben

Motto "Danke schön“

"Gottesdienst für Ausgeschlafene“ in der Schweriner Schelfkirche

Plakat
26.09.2015 ǀ Schwerin.  Nicht nur wie gewohnt kurz vor 10 Uhr, sondern auch kurz vor 11.30 Uhr werden am Sonntag (27. September) die Glocken der Schweriner Schelfkirche zum Gottesdienst läuten. Dann wird erneut zum "Gottesdienst für Ausgeschlafene" eingeladen, dieses Mal unter dem Motto „Danke schön“. Vor allem „Neugierige, Kirchen-Distanzierte, Familien mit Kindern und diejenigen, die gern neue Lieder singen, wollen wir ansprechen“, sagt Diakonin Sabine Drewes vom Vorbereitungsteam. Kinder sind natürlich ebenso willkommen. „Für diese gibt es nach einem gemeinsamen Beginn in der Kirche ein eigenes spannendes Programm.“

Für was ich an Morgen schon zu danken habe? Um diese Frage dreht sich das Gottesdienstthema. Zu denken ist an den Regen oder die Sonne. Für den Bäcker und die Zeitungsfrau oder den Frühaufsteher im Wasserwerk. „Wir wollen zudem entdecken, was für spannende Veränderungen sich im Leben aus einer Haltung der Dankbarkeit noch ergeben“, so Sabine Drewes.

Nach dem „Gottesdienst für Ausgeschlafene“ sind alle noch zu einem Mittagsbuffet in die Gemeinderäume eingeladen, zudem „jede und jeder gern etwas mitbringen kann", blickt Diakonin Drewes voraus. Zum nächsten „Gottesdienst für Ausgeschlafene" wird dann am 15. November eingeladen.
Quelle: ELKM (cme)