Nach oben

Fünf neue Bronzeglocken

Glockenweihe in Hagenow

02.02.2020 ǀ Hagenow.  In der Stadtkirche von Hagenow (bei Schwerin) sind am Sonntag fünf neue Bronzeglocken eingeweiht worden. Ihr Guss und die Montage inklusive der Motoren für das Läutewerk kosteten rund 120.000 Euro, wie die Gemeinde mitteilte. Die Summe wurde allein aus Spenden, Fördergeldern der Stadt Hagenow und der Sparkassenstiftung Schwerin finanziert.

Vor dem 1. Weltkrieg hatte die neugotische Stadtkirche drei Glocken. Sie wurden für Kriegszwecke konfisziert, kehrten aber nach dem Krieg unversehrt zurück. Im 2. Weltkrieg wurden die Glocken erneut demontiert - endgültig. 1951 erhielt die Gemeinde über Umwege eine Bronzeglocke vom Hamburger Glockenfriedhof. 1957 wurde eine größere Stahlglocke in Betrieb genommen, bis 2016 Schäden am Läutewerk festgestellt wurden. Damals startete die Gemeinde die Spendenaktion für die fünf neuen Bronzeglocken.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.